Vollansicht

Donnerstag, 18. Juni 2020

Black Falcon will am Ring keine GT3 mehr einsetzen.

Die GT World Challenge ist auch gestrichen:

BLACK FALCON gehört seit vielen Jahren zu den erfolgreichsten Teams im internationalen GT3-Sport. Eine wesentliche Rolle spielen dabei die in Zusammenarbeit mit Mercedes - AMG durchgeführten Einsätze auf der Nürburgring Nordschleife und bei der GT World Challenge. Aufgrund der zunehmenden Professionalisierung stellt die Finanzierung dieser Einsätze für ein rein durch den Rennsport finanziertes Privatteam eine große Herausforderung dar. Vor der Corona – Krise konnte diese Herausforderung durch Einnahmen aus Partnerverträgen, dem Kundensportprogramm von BLACK FALCON sowie aus Firmen-Incentives über viele Jahre gut bewältigt werden. Angesichts der erheblichen Beeinträchtigungen des Motorsports durch Reisebeschränkungen, der Absage von Großveranstaltungen und des Verbotes von Zuschauern und Teamgästen an der Strecke werden diese Einnahmen jedoch für längere Zeit zum großen Teil wegfallen. Die Entscheidung zur Auszeit vom werksunterstützten Rennsport war für BLACK FALCON daher die unausweichliche Reaktion auf die wirtschaftlichen Folgen der Corona – Pandemie.

Mike Frison / renn.tv

Timo Frings wird neuer Einsatzleiter - mit diesen Aktivitäten:

(..) Einsätze in der 24h Series by Creventic mit AMG GT3, GT4, und Porsche (..) Porsche Carrera Cup Deutschland (..) Ferrari Challenge (..) NLS und den 24h (..) Porsche 991 GT3 Cup MR Pro (..) AMG GT4 in der (..) SP8T (..) Porsche Cayman GT4 (..) Porsche 911 – Fahrzeuge in der Produktionswagen-Klasse.

Die Entscheidung ist Alex Böhm sicher nicht leichtgefallen - man baut sich so etwas nicht in jahrelanger Arbeit auf, um es dann auf dem sportlichen Höhepunkt wieder einzustampfen. Aber es spricht für ihn als Unternehmer das Kerngeschäft zu identifizieren, um dann eventuell später wieder aufzurüsten.

Corona kennt keine Gnade - besonders, wenn man international unterwegs ist.

BlackFalcon | Frings | FIAGT3 | Corona |


Mittwoch, 30. August 2017

15 Jahre alte digitale (!) Bilder aus dem renn.tv Archiv: 7.VLN Lauf 2002.

Am Wochenende ist ja wieder VLN - ich dachte ich guck mir mal an, wie das Ende August vor 15 Jahren ausgesehen hat. Viele bisher unveröffentlichte Bilder aus meinen renn.tv Archiv - zum Vergrößern einfach anklicken. Damals noch mit dieser Kamera gemacht - digitale Bilder waren zu dem Zeitpunkt eher selten.

Aus dem renn.tv Archiv - VLN Lauf 7, 2002

Viele bekannte Gesichter dabei, schaut mal durch: Olaf Manthey, Pierre Kaffer, Timo Frings, Edgar Dören, Harald Thönnes, Arno Klasen, Artur Deutgen, … und natürlich auch schon jede Menge N-Aufkleber.

Aus dem renn.tv Archiv - VLN Lauf 7, 2002

Gewonnen hat das Rennen Manthey Porsche mit Klasen, Manthey, Bernhard vor dem Getrag BMW.

Aus dem renn.tv Archiv - VLN Lauf 7, 2002

Aus dem renn.tv Archiv - VLN Lauf 7, 2002

Aus dem renn.tv Archiv - VLN Lauf 7, 2002

Aus dem renn.tv Archiv - VLN Lauf 7, 2002

Aus dem renn.tv Archiv - VLN Lauf 7, 2002

Aus dem renn.tv Archiv - VLN Lauf 7, 2002

Aus dem renn.tv Archiv - VLN Lauf 7, 2002

Archiv | Historie | Mikefotos | Getrag | Scheid | Schall | Manthey | Dören | Kaffer | Deutgen | Klasen |




Neue renn.tv Einträge:
Gesamten Blog komplett anzeigen (Überschriften)