Vollansicht

Dienstag, 21. Juli 2020

Stefan Johansson über Sebastian Vettel.

With any sport at the highest level, 90 percent of the performance is really in your head, especially so in F1. Everybody that gets to that point has tremendous raw talent. But if things don’t flow right it’s very easy to struggle. We’ve seen it so many times in racing. You’re either the windshield or the bug.

You’re either the windshield or the bug. Könnt Ihr Euch selber denken, zu welcher Kategorie Sebastian Vettel aktuell zählt.

Aber auch der Rest seines Blog ist sehr lesenswert.

Kürzlich war Stefan Johannson auch zu Gast im Beyond The Grid podcast. Sehr unterhaltsam und erkenntnisreich - da hilft seine offene Art die Dinge gradlinig auszusprechen. Aber auch die Ära, während der er aktiv war in der Formel 1 in den 80ern mit McLaren und Ferrari, war eine aus besseren Zeiten. Er ist auch Le Mans Veteran - 16 mal gestartet! - sogar 1997 gewonnen mit Joest. In der Indycar war er auch 5 Jahre unterwegs.

Und sogar am Ring - mit Wolfgang Kaufmann im Mazda MX5 - hättet Ihr es gewusst?

Die Nordschleife braucht man ihm sicher nicht erklären, er wurde 1983 beim letzten 1000km Rennen auf der 20,832 km Strecke Zweiter zusammen mit Bob Wollek im Porsche 956.

Insgesamt kann man also schon sagen, dass er weiß wovon er redet.

Johansson | BeyondTheGrid | Vettel |


Dienstag, 05. November 2019

Penske kauft Indianapolis Rennstrecke.

Und die Indy Car Rennserie gleich mit dazu.

Das ist ja so, als würde ein reicher Russe die Nordschleife kaufen und die VLN gleich mit vereinnahmen.

Oh ... warte ...


Sonntag, 03. Juni 2018

Beim Start zum IndyCar Detroit GP hat sich das Pace Car abgespult.

Uups.

Mike Frison / renn.tv
Mittwoch, 07. März 2018

Am Wochenende beginnt in Amerika die Indycar Meisterschaft mit neuem Auto - hier ein Vorgeschmack.

In Deutschland kann man alle Rennen live bei Sport1US sehen - das Rennen in St. Petersburg / Florida startet komfortabel um 17:30 Uhr unserer Zeit.


Mittwoch, 26. Juli 2017

Das 2018er Indycar: eine Augenweide.


Samstag, 03. Juni 2017

Indycar lädt mal ganz entspannt das Indy 500 Rennen KOMPLETT auf Youtube hoch.

4 h 15 Min: youtu.be/V21Z_po0Ooo.

Bei der Formel 1 drehen sie schon durch, wenn jemand mal ein paar Bewegtbilder postet - sogar in den Nachrichten tun sie sich schwer etwas von der F1 zu zeigen.

Ich nehme an wir sind uns alle einig, welches die bessere Variante ist.

Indy500 | Indycar | Formel1 |


Sonntag, 21. Mai 2017

Sébastien Bourdais hatte einen schweren Unfall beim Qualifying für Indy 500 - Beckenbruch.

autoweek.com:

Sébastien Bourdais suffered multiple fractures to his pelvis and a fracture to his right hip following one of the most horrific crashes in recent Indianapolis Motor Speedway history during Saturday’s qualifications for the 101st Indianapolis 500. According to IndyCar medical director Dr. Geoffrey Billows, Bourdais will undergo surgery on his pelvis Saturday at Indiana University Health Methodist Hospital.

Das hätte sogar noch schlimmer ausgehen können. Er war gerade auf den schnellsten Runden, die bisher bei der Veranstaltung gefahren wurden (231,6 mph = 372,7 km/h).

In 6 Wochen ist schon 24h Le Mans - eigentlich soll er dort seinen Titel im #68'er Ford GT zusammen mit Dirk Müller und Joey Hand verteidigen - diese Besetzung hatte im Vorjahr die GT Wertung gewonnen.

Und nicht nur das: für Sébastien Bourdais ist das Rennen immer etwas ganz Besonderes, denn Le Mans ist seine Geburtsstadt.

Indy | Bourdais | LeMans | LeMans24 |


Mittwoch, 04. Januar 2017

8 Motorsport-Serien, die man in 2017 gesehen haben sollte.

Eine Liste von WTF1: IMSA, GP2, Super GT, WEC, IndyCar, WRC, MotoGP und WRX.

Die Reihenfolge könnte man diskutieren. Sowohl Dakar als auch Eifel-Rallye dürfen natürlich nicht fehlen, K-AW und das ein oder andere Bergrennen. TCR könnte spannend werden und dann waren da noch die V8 Supercars.

Jedenfalls merkt man deutlich, dass es international enger wird eine Serie weltweit stabil zu etablieren.

Oder wie ich vor genau 3 Jahren formuliert habe:

Es werden sich die Rennen durchsetzen, denen es gelingt, international eine große Fanbasis aufzubauen und zu unterhalten. Die kritische Masse zu erreichen ist garnicht einfach, aber wer es schafft wird nur schwer von einem anderen Rennen abgelöst werden.

VLN oder 24h-Rennen werden wir in dieser Liste übrigens vergeblich suchen, weil die Verantwortlichen lieber lokale Fernsehverträge feiern als internationale Reichweite stabil zu etablieren.


Samstag, 26. September 2015

So müssen Onboard Videos aussehen: Indycar Visor Cam.

Josef Newgarden nimmt uns mit in Road America und bei der Video Perspektive mit der Kamera direkt am Helm meint man wirklich, man sitzt selber am Lenkrad.

Die beste Perspektive überhaupt - so muss das sein! Was mir auffällt: wie früh der an‘s Gas geht - gefühlt noch vor der Kurve.

Onboard | Visorcam | Indycar | Newgarden | RoadAmerica |


Donnerstag, 18. Dezember 2014

Great 1979 BFGoodrich movie of 24 Hours Race.

Watch the 1st American team to enter the Nürburgring 24 Hours - this was back in 1979. 35 years ago - as you can tell from both the music and the cars.

youtu.be/qNPk_9nxfiQ

I once had this clip on CD, but couldn’t find it anymore - so glad somebody uploaded to youtube (where WTF1 picked it up). The cars are nice little V8s (AMC Spirit AMX, more details here, here and here). Including classy BFGoodrich sponsoring - and driven by “Team Highball” prinicpals Amos Johnson, Dennis Shaw, factory Mazda driver Jim Downing, actor James Brolin, IndyCar driver Lyn St James and journalist Gary Witzenburg:

“Two street-stock cars (both with AMC 5.0 L V8 and four-speed transmission) were supplied to ”Team Highball“ for Group One race modifications less than three weeks before a transport ship would sail to Europe.” (Wikipedia)

Also having a part in the movie is Heinz Hennerici, brother of Günther “Eifelland” Hennerici and grandfather of Marc Hennerici. Watch him explaining the track with one arm while driving - and he only got one arm!

Fantastic movie and great documentary, amazing how little the actual track has changed.

Tags: N24h1979 | Onboard | BFGoodrich | AMCSpiritTeamHighballHennerici |


Freitag, 28. Februar 2014

VIDEO: Das Büro von Simon Pagenaud im Honda IndyCar.

Toller Film, bei dem wir den ganz normalen Alltag eines Rennfahrers miterleben dürfen und es entsteht eines der besten Onboardvideos ever:

youtu.be/CmTOvnRfAJU

Tags: IndyCars | Pagenaud


Freitag, 26. Juli 2013

Schöne Überraschung: Lucas Luhr startet bei den IndyCars.

“Ich wollte immer einmal bei den IndyCars starten”, sagte Luhr gegenüber den Kollegen von ‘Autosport’. “Schon als ich bei Penske den Porsche RS Spyder fuhr und man mich als Gast zum Indy 500 eingeladen hat, hat es mich umgehauen. Für diese Chance habe keinen Druck gemacht, aber ich ließ die Leute bei Honda Performance Development schon wissen, dass ich Interesse hätte. Das jetzt kam völlig aus dem Nichts.”

(Via.)

Tags: LucasLuhr | Indycars




Neue renn.tv Einträge:
Gesamten Blog komplett anzeigen (Überschriften)