Vollansicht

Dienstag, 17. Juli 2018

Pikes Peak Elektro VW könnte eine 6:40 am Ring fahren.

Die Fahrt des Nio EP9 in Goodwood mit Peter Dumbreck am Steuer ist auch ziemlich spektakulär.

Mal zum Vergleich die Goodwood Zeiten:

VW 43,86 Sek.
EP9 44,32 Sek.

Die Strecke ist 1,86 km lang und ich weiß, der Vergleich hinkt mächtig: aber der EP9 ist am Ring 6:45,9 Min. gefahren und rein (dreisatz-) rechnerisch würde der Elektro-VW demnach auf der Nordschleife für 6:40,8 Min. gut sein.

Das ist ziemlich genau die Liga vom Alzen-Turbinchen.

Es gibt übrigens immer noch keine Onboard von der VW Pikes Peak Rekordfahrt - und keine Erklärung warum nicht.

Also falls VW und Romain Dumas am Ring starten: ohne Onboard braucht ihr gar nicht daran zu denken!

Goodwood | NioEP9 | Volkswagen | Elektro | Rekord |


Montag, 17. Juli 2017

Elektroroller kann man jetzt bei Tchibo kaufen.

Und zwar den NIU N1s. (Nicht zu verwechseln mit NIO!)

Hier die Eckdaten: 2.700€ - 1,5KW Motor (bis 2,4KW) - 1,7kWh Batterie (60V / 29Ah).

Bisschen dünn der Motor, aber ist ja nur ein Roller. Und wie nicht anders zu erwarten, wenn man sowas von Tchibo angeboten bekommt, gibt es dann solche schönen Übersetzungs-Formulierungen bei den technischen Daten.

Kumpan aus Remagen werden diese Entwicklung interessiert beobachten, das ist die Elektroroller Startup-Firma, die ich letztes Jahr im Herbst besucht habe. Und die ganz aktuell einen neuen Investor an Land gezogen haben.

Elektroroller | Tchibo | Kumpan |


Sonntag, 04. Juni 2017

NIO EP9 vs McLaren P1 LM.

Hier hat sich mal jemand die Mühe gemacht, die beiden Rekordrunden vom NIO EP9 und dem McLaren P1 LM nebeneinander zu legen: youtu.be/MmvIWton6Ao.

Rundenrekord | Onboard | NIOEP9 | McLarenP1 |


Dienstag, 23. Mai 2017

Nelson Piquet Jr., Fahrer für NextEV in der Formula E, meint der NIO EP9 Rekord sei erst der Anfang - da geht noch viel mehr:

Because of everything I’ve seen happening with EVs over the past three years of racing in Formula E, I’m not at all surprised that this happened. For sure, if I’d seen the NIO EP9’s time without my first-hand experience, I would have been a lot more surprised, but with everything I can see and with the technology developing the way it is, it’s obvious that an achievement like this isn’t the boundary. Electric drive technology is going to get better and the cars are going to get faster.

Noch schneller? Das wird man in Weissach aber gar nicht gerne hören.

NextEV | Piquet | NIOEP9 | Rundenrekord |


Mittwoch, 17. Mai 2017

Onboardvideo der NIO EP9 Rekordrunde (6:45,9 - elektrisch!)

Am Samstag hatte ich noch gehofft, dass wir auch das Onboardvideo der Runde zu sehen bekommen und 4 Tage später ist es da:

youtu.be/c4MRydmz86E

Mal zum Vergleich: die Rekordrunde von Uwe Alzen, die ich 2005 als DVD produziert habe, ist auf die Nordschleife umgerechnet etwa eine 6:41 Min. Wenn Uwe Alzen im Turbinchen damals jemand erzählt hätte, dass ihm auf so einer Runde 12 Jahre später ein elektrisches Straßenauto im Nacken sitzt, der hätte ihn für ganz schön bekloppt erklärt. Auf der VLN Variante war Uwe’s Runde damals eine offizielle 8:09,949. Die NIO / NextEV Runde jetzt mit Peter Dumbreck also auf VLN umgerechnet irgendwas unter 8:20 Min.

NextEV | NIOEP9 | Rundenrekord | Onboard | Dumbreck |


Samstag, 13. Mai 2017

Peter Dumbreck fährt 6:45,9 Min. Rundenrekord im NIO EP9 Elektro-Supersportler.

Damit unterbieten sie nicht nur den Rekord für Elektroautos, den sie übrigens im Oktober selber mit 7:05,12 Min. aufgestellt haben (Onboardvideo), sondern den inoffiziellen Rekord für Produktionsfahrzeuge generell. Denn den hatte vorher Marco Mapelli für Lamborghini im Huracán in 6:52,01 Min. (Onboardvideo), davor war Marc Lieb 2013 mit dem 918 Spyder eine 6:57 Min. Runde gefahren (Onboardvideo).

Peter Dumbreck auf Twitter:

The NIO EP9 and I broke the production car record around the Nordschleife today. Mega (Watt) effort by all in production of this car!

Von der NIO Rekordfahrt gibt's außer der 7:05’er Runde oben noch kein Video - kommt hoffentlich noch.

Der EP9 fährt jedenfalls alles im 1.Gang - mehr hat er nicht. Das war ja auch schon bei der Toyota Rekordfahrt mit Jochen Krumbach so - das war 2012 und da reichte eine 7:22 Min. für Rekord-Schlagzeilen. Die Geräuschkulisse ist jedenfalls krass - hört sich an, als würde das Geschoss jeden Moment Raum und Zeit durchbrechen!

Halten wir den historischen Moment fest - jetzt ist es passiert: ein Elektroauto stellt zum ersten Mal auch auf der Rennstrecke die versammelte weltweite Sportwagen-Elite in den Schatten. Zumindest für eine Runde und mit einem Auto, das nur ein paarmal gebaut wird und 1,5 Mio. US $ kostet.

Schade, dass Martin Leach das nicht mehr erleben durfte.

UPDATE:

NIO hat jetzt auch das Onboardvideo nachgereicht.

NextEV | NioEP9 | Rundenrekord | Elektro | Dumbreck |


Montag, 21. November 2016

Next EV stellt NIO EP9 vor - schnellstes Elektroauto der Welt.

Heute hat Next EV das Auto offiziell vorgestellt, das vorher schon auf der Nordschleife gesichtet wurde.

Am 14.Okt. will man damit 7:05,12 Min. gefahren sein - aber ein Onboardvideo gibt es (noch?) nicht. Trotzdem verbreiten die Medien die Zeit bereitwillig als Tatsache - hinterfragen gehört sich wohl nicht.

Zwischen dem 14.Okt. (Rekordfahrt) und dem 21.Nov. (heute) liegt der 1.Nov. - der Tag an dem Martin Leach verstorben ist. Sehr traurig, dass er das alles jetzt nicht mehr miterleben kann - er ist eigentlich der Erfinder dieses Autos.

Renningenieur Nic Perrin im Video:

When I met with Martin Leach at the beginning of the project, he explained how he wanted that car to be the fastest electric car on earth - and still look like a really beautiful road car.

Die Daten sind beeindruckend, 1 MW Leistung, 313 km/h und 0–200 km/h in 7,1 sec. Das ist 0,1 Sek. schneller als die GSX-R 1000 - also ziemlich schnell. Es gibt 4 x 408 mm Bremsscheiben, aber leider keine Angabe zum Fahrzeuggewicht.

Anfang des Jahres meinte Martin Leach zu mir:

Our Supercar at the end of the year will surprise a few people.

Auf jeden Fall! Aber ich habe da gerade was im Auge.

NextEV | NioEP9 | Leach |




Neue renn.tv Einträge:
Gesamten Blog komplett anzeigen (Überschriften)