Vollansicht

Dienstag, 05. März 2019

Habt Ihr das auch gehört, Automessen sind Schnee von Gestern?

Heute war erster Pressetag in Genf und die Ereignisse überschlagen sich in atemberaubender Geschwindigkeit, dass man kaum noch hinterherkommt. 

Gefühlt meint man, das Auto sei heute erfunden worden - so übertrumpfen sich die Meldungen gegenseitig. Dabei ist Genf traditionell eher ein gemütlicher Außenseiter für Luxusmobile und extravagante Kreationen.

Ich hatte ja schon Vorahnungen, dass auf der Schweizer Messe mit einem Verbrenner kein Land mehr zu gewinnen ist - und genauso ist es. Während man vor gar nicht langer Zeit die EVs mit der Lupe suchen musste, ist es heute umgekehrt: man ist verwundert, was die mit dem alten Benziner / Diesel hier auf der Messe wollen - wirkt völlig fehl am Platz. Auspuffrohre und Schaltknüppel kommen einem jetzt schon vor wie Relikte aus einer vergangenen Epoche.

Osborne so weit das Auge reicht und man muß sich auch vergegenwärtigen, dass auf so einer Messe alle wichtigen Manager auflaufen, um sich in Scheinwerferlicht zu sonnen und gegenseitig die Show zu stehlen. Ohne BEVs bleibst Du da am besten direkt an der Hotelbar. Was noch einmal zusätzlichen Osborne-Schwung mit sich bringt - direkt in die Vorstandsetagen.

So schnell kann das gehen - das kippt ohne Übergangsphase (!) von einem Szenario in das Andere. Jetzt. Aktuell. Während wir hier reden.

Und natürlich: Automessen sind furchtbar oldschool, aber die Industrie platzt vor Neuigkeiten, dass sie gar nicht mehr weiß wohin damit - nehmen wir die Messe auch noch mit, weil die ist ja gerade da.

Wer meint Tesla ließe sich die Butter vom Brot klauen: für den 14.März wird das neue Model Y angekündigt - kleiner SUV basierend auf dem Model 3. Zeitlich sicher nicht zufällig wird die große Rakete gezündet, nachdem die anderen alle bereits ihr Feuerwerk abgefeuert haben. Dafür muss Tesla noch nicht einmal einen Stand in Genf buchen.

Auch aktuell: der elektrische Jaguar I-Pace ist Auto des Jahres 2019.

Mike Frison / renn.tv

Die Osborne-Einschläge kommen inzwischen von allen Seiten. Es ist zwar nicht das erste Elektroauto mit diesem Titel (Nissan Leaf 2011), aber ich kann mir nicht vorstellen, dass in Zukunft nochmal jemals ein Verbrenner den COTY Titel verliehen bekommt - das zukünftige Neuheitenfeuerwerk wird elektrisch sein - können wir gerne die nächsten Jahre hier nochmal nachschauen.

Elektro | Genf | COTY | Osborne | iPace | Tesla | Automesse |


Montag, 25. Februar 2019

BEVs und der Osborne Effekt.

Wenn die etablierten Autohersteller gefühlt im Stundentakt neue elektrische Fahrzeuge vorstellen, werden die Leute dann nicht unsicher, was aktuelle Verbrennertechnik angeht?

Ja - werden sie - und es gibt sogar einen Namen dafür:

Osborne Effekt.

Hört sich erstmal relativ harmlos an, könnte aber für die Autoindustrie katastrophale Folgen haben - dieser tiefgründige Artikel, den ich Euch an's Herz lege, geht im Detail auf die Rahmenbedingungen ein.

Ich empfehle den Text wirklich von Anfang bis Ende durchzulesen, weil die Argumentationskette gut aufeinander aufgebaut ist.

Leider ist die Debatte um die kommenden Mobilitätsveränderungen sehr emotional aufgeladen - das spüre ich immer wieder in Gesprächen und auch Zusendungen. Ich hatte es ja sogar in diesem Video thematisiert.

Ich will hier niemanden belehren oder von irgendetwas überzeugen, mir geht es darum die Gedanken wandern und andere daran teilhaben zu lassen. Ein harmonischer Diskurs - Betonung auf: harmonisch.

Argumentativ kann ich dem verlinkten Artikel nur voll und ganz zustimmen, denn ich glaube auch, dass das Ausmaß und die Geschwindigkeit des Wandels massiv unterschätzt werden. Im Endeffekt ist es mir egal, ob es passiert oder nicht - ich kann es ja nicht beeinflussen - will ich auch gar nicht. Was meine berufliche Zukunft angeht, sollte ich sogar eher gegen globale Umwälzungen sein.

Aber es ist zugleich auch sehr spannend zu beobachten und aufgrund der Komplexität der ineinandergreifenden Entwicklungen nicht einfach zu durchschauen - erfordert also eine gewisse intellektuelle Zuwendung, aber auch Vorbildung. Und einen freien Geist, um nicht gleich bei den ersten Denkversuchen in der Sackgasse zu landen.

Wer das in unserer heutigen massiv manipulierten Welt und der genauso massiv unrepräsentativen deutschen Autolandschaft schafft, kann dem Gedankengang in dem Text sicher einiges abgewinnen.

Elektro | Osborne | cleantechnica | Vinkhuyzen |




Neue renn.tv Einträge:
Gesamten Blog komplett anzeigen (Überschriften)

Mercedes Hartmann Hotel am Tiergarten - Café und Restaurant direkt am Nürburgring Reifen Schlag Nürburgring - Rennreifen am Ring 20832 sucht Sponsor-Partner