Vollansicht

Freitag, 24. Januar 2020

Auflage der sport auto verabschiedet sich von der 40.000er Marke.

Vor genau einem Jahr hatte ich mir aus Neugierde die Auflage der sport auto angeschaut - die wird nämlich regelmäßig bei IVW veröffentlicht. Und dabei festgestellt, dass zum ersten Mal die 40.000er Marke unterboten wurde.

Heute kann man sehen, dass sie in den vergangenen 12 Monaten auch nicht wieder überschritten wurde:

Auflage der sport auto verabschiedet sich von der 40.000er Marke.

Die sport auto habe ich in rot dargestellt und in blau sieht man die PS Zeitung, das ist die sportliche Variante für Motorräder bei Motor Presse Stuttgart. Da stellt sich die Entwicklung sogar noch dramatischer dar, aber es zeigt auch vielleicht zur Beruhigung des sport auto Teams, dass auch eine verkaufte Auflage von unter 25.000 noch nicht zur Einstellung des Produktes führt.

Kurz zur Erklärung der Zahlen und meinem Umgang damit: in 2001 und 2002 hatte der Verlag mal eine IVW Pause - daher die Lücke. In Q3 2015 hat man bei beiden Produkten damit begonnen auch das “E-Paper” zur verkauften Auflage hinzuzuzählen. Da es mir hier nur um die verkaufte Print-Auflage geht, habe ich diese Stückzahlen wieder abgezogen. Zur Größenordnung: die verkauften E-Paper liegen bei beiden aktuell etwa bei 2.000 Stück. Komischerweise veröffentlicht man Quartalszahlen, obwohl die Zeitschriften monatlich erscheinen. Das heißt nach meinem Verständnis, dass 3 Monate zusammenaddiert werden und dann wieder durch 3 geteilt, um auch die durchschnittliche Monatsauflage für dieses Quartal zu kommen. (Bitte mich korrigieren, wenn das nicht stimmt.)

Ich bin jedenfalls gespannt, wie sich das weiter entwickelt. Denn ich finde es ist ein guter Gradmesser für die Szene - zum einen wie sich die Medienlandschaft darstellt und zum anderen welchen Stellenwert Motorsport und schnelles Fahren in der Gesellschaft haben.

Die Motor Presse ist sicher nicht zu beneiden, denn der Sinkflug scheint unaufhaltbar. Das bringt einige Probleme mit sich, zum Beispiel wieviel Personal und Journalisten man sich leisten kann. Was sich in der Qualität widerspiegelt und damit die Auflage weiter sinken lässt. Oder die Anzeigenpreise, die ebenfalls analog zur Auflage fallen.

sportauto | PSZeitschrift | Auflage | Quartalszahlen |




Neue renn.tv Einträge:
Gesamten Blog komplett anzeigen (Überschriften)