Vollansicht

Dienstag, 25. August 2020

An der starken KTM-Vorstellung in Spielberg war Dani Pedrosa nicht ganz unschuldig - er hat dort im Vorfeld ausgiebig für KTM getestet.


Mittwoch, 06. Juni 2018

Petrosa raus, Lorenzo zu Honda, Petrucci zu Ducati, Oliveira und Syahrin bei Tech3 KTM.

Das MotoGP Fahrerkarussell dreht sich schnell im Moment.


Donnerstag, 28. Dezember 2017

In Deutschland würden Grundschüler einen Motorrad (!) Rennfahrer nicht erkennen - in Spanien jedes Kind, sogar wenn er verkleidet ist.


Mittwoch, 07. Juni 2017

Cal Crutchlow befürchtet italienische Reifen-Verschwörung beim Mugello GP.

Er wurde im Rennen ausgerechnet von seinem Honda Teamkollegen Dani Pedrosa abgeräumt, war entsprechend geladen und hat Michelin beschuldigt, für Ducati gearbeitet zu haben. Weil Italien. Dabei sind die Michelinis doch Franzosen.

Da war Toto Wolff näher dran, als er kürzlich nach Monaco eine Ferrari-Pirelli Connection angedeutet hat. Beides Italien.

Wobei noch zu klären wäre, wie man denn ein Fabrikat bevorteilen kann, wenn doch die Reifen ausgelost werden. Oder werden sie nicht?

Crutchlow | MotoGP | Michelin | Pirelli | Verschwörung |


Freitag, 21. Oktober 2016

Nicky Hayden ersetzt am Wochenende Dani Pedrosa bei Honda.

Das wird interessant, denn inzwischen ist er Superbike-Fahrer, liegt aktuell in der WM auf Platz 5.

So eine Werks-Honda bekommt man natürlich nicht alle Tage gesattelt und entsprechend freut er sich.

© motogp

Das Rennen aus Phillip Island wird am Sonntag ab 6:45 auf Eurosport 2 übertragen. Auch wenn die WM zugunsten Marquez entschieden ist, es lohnt sich, weil da einige noch eine Rechnung offen haben.

MotoGP | Hayden | Petrosa |


Freitag, 14. Oktober 2016

Dani Pedrosa Schlüsselbeinbruch im Training MotoGP.

Sich im Oktober das Schlüsselbein brechen - kenn ich.

Werd´ schnell wieder fit Dani Pedrosa!

MotoGP ist dieses Wochenende in Japan - genau wie die FIA WEC. Eurosport ist entsprechend busy und überträgt auf beiden Kanälen - für uns heißt das: früh aufstehen.

MotoGP | FIAWEC | Pedrosa |


Sonntag, 25. September 2016

MotoGP hatte schon 8 verschiedene Sieger dieses Jahr: Lorenzo, Marquez, Rossi, Miller, Iannone, Crutchlow, Viñales, Pedrosa. Noch 4 Rennen gibt es bis Saisonende zum Genießen - Aragón heute war wieder der Hammer.


Sonntag, 24. April 2016

Rossi Interview.

Sehr schöne Story zur Abrundung der Rossi-Dominanz dieses Wochenende in Jerez:

Jorge Lorenzo, Marc Marquéz, Dani Pedrosa, Pol Espargaro, Maverick Viñales, Aleix Espargaro, Hector Barber, Alvaro Bautista and Tito Rabat: Nine MotoGP riders are Spanish, 42 per cent of the grid. Yet here we are in deepest Spain and it’s the number 46 of Valentino Rossi you see.

Es war eine sagenhafte Vorstellung:

One person described his ride as a lesson in how to do a Lorenzo: Rossi uncharacteristically got a great start and bar a quick change of places with his team-mate, he went on unchallenged to draw out a two-second advantage which he more or less kept until the chequered flag.

Ich habe jede Sekunde genossen.

MotoGP | Rossi |


Sonntag, 25. Oktober 2015

Rossi vs Marquez Drama beim Malaysia GP.

Heute morgen wurde der vorletzte MotoGP-Lauf ausgefahren in Malaysia - und schon im im 1.Rennviertel ist das hier passiert - Rossi und Marquez im Kampf um Platz 3:

youtu.be/_2DiV26-jqs

Dem ist allerdings einiges vorausgegangen, denn Rossi fühlte sich schon im letzten GP (Australien) durch Marquez behindert und machte seinen Unmut in einer PK deutlich. Er wirft den beiden Spaniern (Lorenzo, kämpft mit Rossi um den Titel & Marquez, kann nicht mehr Meister werden) vor gemeinsame Sache zu machen.

Im Training hatte Rossi ganz am Ende Lorenzo (beide Yamaha) knapp um Platz 3 geschlagen - Lorenzo hat sich leicht blamiert, als er in den Platz 1 bis 3 Parc Fermé einfahren wollte - er aber nicht durfte. Triumph Moment für Rossi. Dazu kommt, dass er in Reihe 1 startete - Lorenzo in Reihe 2. Rossi braucht tendenziell ein paar Runden, um auf Speed zu kommen - Lorenzo ist ab Meter 1 bei Topspeed.

Soweit die Vorgeschichte. Beim Rennstart hat Rossi alles richtig gemacht, war für seine Verhältnisse schnell unterwegs - vor allem vor Lorenzo. In Runde 2 überholt dieser Rossi und macht Jagd auf die 2 Honda (Pedrosa, überragend schnell an diesem Wochenende und Marquez). Marquez macht öfter Fehler und Lorenzo überholt - ist jetzt Zweiter.

In der 4.Runde schnappt sich Rossi auch Marquez und hat nur noch Pedrosa und Lorenzo vor sich.

Ich mache mir es auch nochmal auf dem Sofa gemütlich und freue mich auf ein Mega-Rennen - in der 4.Runde schon mehr oder weniger alles aussortiert - jetzt geht es darum mit Kondition und Reifen sorgsam umzugehen.

Doch dann kam alles anders.

Marquez wollte sich nicht damit zufrieden geben, dass Rossi schneller ist. Auch schien er kein Verständnis dafür aufzubringen, dass die beiden einzigen WM Kandidaten - Lorenzo und Rossi vor ihm - es unter sich ausmachen und er vom Logenplatz die beste Aussicht der Welt auf diesen Fight hat.

Und hat einige heftige Harakiri-Aktionen geritten, um an Rossi vorbeizugehen. Was dieser sich natürlich nicht gefallen lassen konnte - so ging das eine Weile hin und her und war auch durchaus unterhaltsam. Aber auch nicht für schwache Nerven! Und vor allem gut für Lorenzo, der sich absetzen konnte.

Rossi sucht sogar den Blickkontakt mit Marquez und macht Handzeichen, bis ihm dann in der 6. (?) Runde der Kragen platzt, er überholt Marquez und lässt ich neben ihm nach außen treiben - siehe Video oben.

Nach dem Rennen wurde entschieden, dass Rossi beim letzten Lauf als Letzter starten muss.

Drama Grande und Einiges lässt sich auf die Heißblütigkeit der beiden zurückführen - aber unter dem Strich unnötig. So eine geile WM, die sich extrem zuspitzt und sensationellen Sport bietet, hat heute eine heftigen Dämpfer erfahren. Sicher nicht das, was alle Beteiligten wollten, aber nicht mehr zu ändern.

Egal, wie heiß sich die Situation zuspitzt: die Fairness sollte nie auf der Strecke bleiben. Ich sehe die Sache neutral 50:50 und hoffe, dass sich Rossi und Marquez bald wieder die Hand geben. Was die beiden auf der Strecke veranstalten ist alles andere als ungefährlich und sollte mit Respekt, aber nicht mit Wut im Bauch ausgetragen werden.

MotoGP | Rossi | Marquez |




Neue renn.tv Einträge:
Gesamten Blog komplett anzeigen (Überschriften)