Vollansicht

Freitag, 16. März 2018

Erleben wir gerade Peak Share?

Wenn schon Sascha Pallenberg eine gewisse Müdigkeit zum Teilen verspürt, dann könnte das bald auch bei anderen ankommen.

Ich hätte nichts dagegen - meiner Meinung nach haben Facebook, Instagram & Co. die Schraube längst überdreht.

Heutzutage wird man schon aus Gruppen rausgeschmissen, wenn man eine Benz-Motorhaube auf einen Polo schnallen will. Womit sich zwar der Kreis zum Mercedes-Sascha schließt, aber andererseits auch deutlich wird, das es manchmal besser ist das Posten einfach bleiben zu lassen, um wie früher einfach sein Ding zu machen.


Montag, 07. August 2017

BMW will den neuen 3er als Benziner, Diesel, Hybrid und Elektro anbieten.

Den Hybrid könnten sie sich meiner Meinung nach sparen, aber ansonsten der richtige Schritt - vor allem das an der gleichen Linie abzubauen. Mich hat schon geärgert, dass es weder den neuen Fiesta, noch den neuen Polo als Elektroversion gibt.


Mittwoch, 08. Februar 2017

Der 2017er WRC Rallye Polo darf nicht rennen. Bitter. Viel zu schade, um in der Ecke zu stehen.


Dienstag, 01. November 2016

VW beschließt Aus für Rallye WM.

Das sage nicht ich, sondern Greg Kable - und dem folge ich schon lange genug auf Twitter, um die Aussage als Tatsache einordnen zu können.

Wurde heute vom Vorstand beschlossen und die freigesetzten Resourcen sollen teilweise dem TCR Golf unter die Arme greifen. Bitter, dass für 2017 ein neuer Rallyepolo entwickelt wurde und Greg zieht Parallelen zum Gruppe S Quattro: ein Auto, das vielleicht in 20 oder 30 Jahren mal das Licht der Öffentlichkeit erblickt.

Don hatte diese Entwicklung schon für 2016 vorhergesagt - doch dann hatten WEC und WRC noch ein Jahr Gnadenfrist bekommen. Zumindest kann keiner sagen, dass das jetzt eine überraschende Entwicklung sei.

Trotz aller Beschwichtigungen aus Wolfsburg macht diese Entwicklung auch deutlich, dass VW durch Dieselgate gezwungen wird alle Reserven aufzubieten, um das Überleben zu sichern. Denn während andere Autobauer schon bis an´s Limit gefordert werden, um den Wandel zu realisieren - Elektro, Connectivity, Autonomy - hat VW zusätzlich noch bleischwere Altlasten am Hals.

UPDATE:

Hier zur Vervollständigung die offizielle VW Pressemeldung zum WRC Ausstieg:

The commitment to the FIA World Rally Championship is coming to an end after four historically successful years, in which Volkswagen won WRC titles in the driver, co-driver and manufacturer rankings in a row with the Polo R. The Volkswagen brand is facing enormous challenges. With the upcoming expansion in electrification of our vehicle range we must focus all our efforts on important future technologies.

VW ist 4 Jahre lang angetreten und hat alle 4 Jahre die WM-Titel geholt. Das ist eine ziemlich sensationelle 100% Bilanz.

Übrigens: kein Wort über Diesel in dem Text.

Dieselgate | Volkswagen | Rallye | Polo |


Samstag, 29. Oktober 2016

Held Motorrad-Handschuhe im Miketest.

Im Herbst kann man noch prima Motorradfahren und Saisonkennzeichen kommt mir sowieso nicht in´s Haus. Der Verkehr in Köln lässt mir auch gar keine andere Wahl als oft den Helm anzuziehen, aber auch sonst fühle ich mich auf dem Bike immer noch wohlsten um von A nach B - oder auch von A nach A zu kommen.

Kennt ihr das: wenn man mal von einem Produkt überzeugt ist, dann ist der Hersteller auch bei Ersatz die erste Wahl.

Diese Held Handschuhe sind über 20 Jahre alt:

Held Motorrad-Handschuhe im Miketest: Gore-Tex Air n Dry. (CLICK for High Res.)

… und heute noch im Einsatz. Das sind tatsächlich echte Helden: die Verarbeitungsqualität ist beeindruckend und bei dem ein oder anderen Sturz haben sie mich auch vor Schlimmerem bewahrt.

Auf der Intermot konnte man bei Held alle Modelle in allen Größen anprobieren - gerade bei meinen langen Fingern ist es wichtig, das vorher auszuprobieren.

Was ich gerne hätte wäre ein Handschuh, der zwar warm hält, aber trotzdem noch gut Gefühl für Gas und Bremse bietet. Beim Zirkeln im Stadtverkehr ist es ganz gut, wenn man beides sensibel dosieren kann.

Empfohlen hat man mir dann dieses Modell:

… das quasi 2 Handschuhe in einem ist: ein Goretex Innenhandschuh für warm und gegen Regen - und wenn man unter dem Innenhandschuh reingeht ein dünner und gefühlvoller Handschuh für die wärmeren Tage.

Nur der Preis war etwas heftig: 189,95 €.

Nachdem ich mir jetzt im Herbst ein paar Mal die Finger abgefroren habe und ich auch keine Lust hatte durch Hein Gericke, Polo und Louis zu tingeln, habe ich kurzerhand zugeschlagen:

Held Motorrad-Handschuhe im Miketest: Gore-Tex Air n Dry. (CLICK for High Res.)

Held Motorrad-Handschuhe im Miketest: Gore-Tex Air n Dry. (CLICK for High Res.)

Held Motorrad-Handschuhe im Miketest: Gore-Tex Air n Dry. (CLICK for High Res.)

Zu dem stolzen Preis kommen auch nochmal 4,95 € Versandkosten, obwohl ich direkt im Werk bestellt habe - also zusammen 194,90 €.

Aber dafür hat man dann auch etwas Reales:

Held Motorrad-Handschuhe im Miketest: Gore-Tex Air n Dry. (CLICK for High Res.)

Held Motorrad-Handschuhe im Miketest: Gore-Tex Air n Dry. (CLICK for High Res.)

Hier nochmal der Goretex Innenhandschuh:

Held Motorrad-Handschuhe im Miketest: Gore-Tex Air n Dry. (CLICK for High Res.)

… und hier wenn man unten drunter reingeht:

Held Motorrad-Handschuhe im Miketest: Gore-Tex Air n Dry. (CLICK for High Res.)

Alles sensationell gut verarbeitet. Es geht ja nicht nur darum, dass die Teile länger halten - sie müssen auch bei einem Sturz widerstandsfähig sein und die Nähte müssen zu bleiben. Das ist halt der Unterschied zu einem 49,95 € Handschuh. Die sehen vielleicht optisch gar nicht so schlecht aus, aber stürzen möchte ich damit nicht. Also, eigentlich möchte ich natürlich überhaupt nicht stürzen.

Kennt Ihr dieses Detail:

Held Motorrad-Handschuhe im Miketest: Gore-Tex Air n Dry. (CLICK for High Res.)

Hört sich jetzt doof an, aber das ist ein Scheibenwischer. Kein Witz, das ist der Zeigefinder der linken Hand - die rechte muss ja Gas geben - und funktioniert wunderbar, um kurz das Visier sauber zu wischen. Haben sogar die 20 Jahre alten Teile und ich habe dieses Feature liebgewonnen. Bin sehr froh, dass es nach wie vor eingebaut wird!

Held Motorrad-Handschuhe im Miketest: Gore-Tex Air n Dry. (CLICK for High Res.)

Überhaupt ist die Ähnlichkeit zu den Urahnen enorm:

Held Motorrad-Handschuhe im Miketest: Gore-Tex Air n Dry. (CLICK for High Res.)

Held Motorrad-Handschuhe im Miketest: Gore-Tex Air n Dry. (CLICK for High Res.)

Man sieht zwar die Weiterentwicklung, aber Bewährtes wird bewahrt - sehr schön.

Nicht verstanden habe ich diese Öffnungen:

Held Motorrad-Handschuhe im Miketest: Gore-Tex Air n Dry. (CLICK for High Res.)

… die ja eigentlich wieder kalt machen:

Held Motorrad-Handschuhe im Miketest: Gore-Tex Air n Dry. (CLICK for High Res.)

Aber bei herbstlichen Temperaturen so um die 10°C sind sie sehr komfortabel zu fahren. Ich habe sie erst sei 2 Wochen und die Form wird sich noch meiner Hand anpassen, aber ich bin jetzt schon froh so aufgerüstet zu haben.

Bei 5°C - so kalt war es beim Losfahren morgens um 6h auch schon - kommen sie an die Grenze - aber nicht so, dass einem die Finger abfallen. Etwas ungemütlich, aber ok. Dafür sind sie abends auf der Heimfahrt, wenn es wieder wärmer ist, optimal.

Dank der Goretex sollen sie auch wasserdicht sein. Das ist gut zu wissen, aber muss ich nicht testen. Für den Winter bin ich gut gerüstet, wenn das Wetter passt - um im Schnee noch mit dem Motorrad zu fahren, dafür bin ich dann doch zu alt.

Jedenfalls sind die Held-Teile eine klare Empfehlung und schön, dass es noch deutsche Familienbetriebe gibt, die Handwerk und Qualität in Ehren halten. Da zahlt man dann auch gerne etwas mehr.

Held | Motorrad | Handschuhe | Miketest |


Donnerstag, 06. Februar 2014

Rallyecrosskäfer.

Volkswagen will bei der GRC - Global Rallyecross Championship - mitmachen. Das sind die, die bei den X Games für Stimmung sorgen. Die Autos sind ziemlich Gruppe-B-mässig.

Racecar Engineering:

“The team will initially compete with modified Polo-R’s, built on the chassis that won the 2013 World Rally Championship for drivers and manufacturers, and will switch during the season to the new GRC Beetle. This all-wheel-drive rallycross car is the ultimate expression of the third-generation Beetle and will feature more than 560 horsepower from its turbocharged and direct-injection engine.”

560 PS in einem Käfer, das ist doch mal eine Ansage. Wobei - ist ja garkein Käfer, nennt sich nur so.

Kommentare: Facebook | N-Forum | Tags: Beetle


Samstag, 09. November 2013

Mikebericht von der Rallye Köln-Ahrweiler.

Heute war Rallyetag in der Eifel und für mich das erste Mal seit 2 Monaten (gefühlt 2 Jahre!), daß ich wieder in die Nähe von Rennautos gekommen bin. Mir war ja das und das dazwischengekommen.

Voll einsatzbereit bin ich noch nicht, aber für eine Pommes bei der traditionellen Meupather Mittagspause reicht es immer. Die Atmosphäre ist unübertroffen:

Der kleine Ort hat auch ohne die Rallye ordentlich Benzin im Blut, da guckt dann auch schonmal ein Rennauto aus einer Scheune.

Achim's 4x4 war immer heftig umlagert und die Familie auch nicht weit:

Hier liegen Alex und Achim allerdings unterm Auto, ...

... es gab nämlich einen kleinen Defekt bei der Kraftübertragung:

Aber wer den Achim kennt, weiß daß ihn solche Kleinigkeiten nicht aufhalten können und rechtzeitig in der Sollzeit war die Krawallbüchse wieder attackebereit:

Was man sonst nicht sieht sind die herrlichen Motorräume, da kann man glatt von essen:

Ja zum Nürburgring - schön das zu lesen:

Apropos lesen - mir dürfte man sowas nicht in die Hand geben, da hätten wir uns längst dreimal um den Baum gewickelt:

Michael Küke mit seinem neuesten Werk:

Also nicht der Kaffee, sondern der Porsche:

Ganz knapp fertig geworden, obwohl seit Jahren sein Privatprojekt. "Wie das immer so ist." Stimmt. Aber für einen Rollout nicht schlecht, sind Gesamtzweiter geworden. Wow.

An dem Rad dreht der Michael:

Und sogar serienmässig Nfiziert:

"Das hat Stil!" ... meint Christian Kohlhaas. Der sich den übrigen Samstag im Ex-RWE in Quiddelbach vergnügt hat - mit "Stihl"!

Kremer-Chef Eberhard Baunach war auch im Einsatz:

Und das ist der frischgebackene deutsche Rallyemeister ...

Georg Berlandy:

Der Servicewagen vorbildlich Nfiziert, ...

... aber das Einsatzfahrzeug nicht! Hab ich direkt mal korrigiert. :)

Sieht doch viel besser aus :)

Georg erzählte mir noch, daß er den Wagen fast versenkt hätte, weil man ihm nach der Nordschleife erzählt hatte, daß Michael Küke 40 Sekunden schneller war. Stellt sich raus, war eine Fehlinfo - stellt Euch mal vor er hätte deswegen das Auto verloren! So hat er das Ding zum 9.Mal gewonnen. :)

Das ist Edwin Wolves, die Frisur passt zu seinem Fahrstil finde ich. Leider hatte er heute einen Unfall, ich hoffe er ist ok.

Also wenn ich bei der Rallye mitfahren würde, das wäre meine Servicestelle, volle Punktzahl:

Das 24h-Rennen fährt immer mit:

Der Einsatzwagen von Patrick Simon und Olli Martini, ...

... machen sich gerade fertig:

Wenn der Patrick so schon zur Mittagspause grinst, wie denn dann heute abend? Sind Gesamt-9. geworden!!!

Das Schöne an der K-AW sind die vielen Exoten, z.B. Lancia Delta:

Renault Alpine:

Lancia Stratos:

... gemischt mit Golf, Polo, Acona und Kadett - herrlich!

Der Preis für das beste Zuschauerauto geht an diesen Wagen aus BM. Obwohl - fahren die nicht alle Unimog in BM? :)

Und wo lässt man so einen schönen Herbsttag am besten ausklingen? Rischtisch - bei Retti! :)

Tags: Mikebericht | RallyeKAW | Ringmini | Berlandy | Küke


Mittwoch, 10. April 2013

214 Starter für VLN 2 gemeldet!

Die Starterliste für VLN 2 ist draußen - und die hat es mächtig in sich!

Hier mal was mir so aufgefallen ist, könnt Ihr gerne im Forum oder bei Facebook vervollständigen:

  • 214 Starter. Wow! Was für ein Saisonauftakt. Hat es das überhaupt schonmal gegeben als erstes Rennen?
  • Davon 21 GT3 Autos. Das ist in manchen Ländern schon eine komplette GT3 Meisterschaft - krass.
  • Davon sind 6 Porsche, 5 SLS, 4 Z4 und 3 R8. Dann noch je ein McLaren, Ford GT und der Nissan GT-R.
  • Der GT-R wird von Schulze Motorsport eingesetzt und auch wieder von Sony’s GT Hacker Kaz Yamauchi pilotiert.
  • Einen E1XP gibt es auch: Aston Martin Rapide. Warum fährt der nicht in der SP?
  • Bei den SP7 fahren fast soviele Cup Porsche mit wie in der Cup Porsche Klasse (8 vs 9). Auch krass.
  • In der SP8 gibt es einen Audi RS 5 GT (Dupré/Dupré).
  • GT Corse jetzt mit zwei 458ern, bzw. der neue ist ein 457.
  • Mintgen setzt eine GT4 Ginetta ein (SP10) und Nova Race aus Italien zwei weitere (siehe auch hier in der Sponsorleiste!).
  • Dünn besetzt sind SP3 (6x), SP4 (4x), SP5 (4x) und SP6 (6x). Das war auch schon anders, besonders wenn soviele Starter antreten.
  • Dafür SP3T mit 15 Startern und bis auf einen Opel und einen Subaru alle aus dem VW Konzern (Scirocco, Polo, Golf, Seat, Audi TT).
  • Der neue Astra Cup bekommt die “Cup 1” und legt mit 18 Startern mächtig los.
  • In der V6 wollen 4 Porsche und ein Mercedes insgesamt 14 BMWs aufmischen.
  • In der V5 ist es nur noch ein Porsche gegen 9 BMWs.
  • Der neue Toyota GT 86 tritt 5x mal im eigenen Cup an, aber auch 3x in der V3.
  • Schall/Schall wieder im Gruppe H 190er.
  • Ralf Weiner auch mal wieder da, mit dem 996 in der Gruppe H.
  • Von den Clios treffen sich immer 13 Stück im eigenen Cup.
  • Insgesamt treten 29 (!) verschiedene Klassen an - da soll noch einer durchblicken ;)

Dienstag, 26. März 2013

Weltweite Autoverkäufe 2012, ist auch mal interessant.

Stehen so spannende Sachen drin, wie z.B. daß man auf der Welt letztes Jahr 937 verschiedene Autos kaufen konnte:

bestsellingcarsblog.com - top 1000

Davon waren nur 12 Bugatti Veyron, aber 107 Wiesmänner. Und 267 McLaren MP4–12C und exakt genauso viele Aston Martin Rapide.

Die 2.144 Audi R8 hört sich wenig an, man könnte meinen die fahren alle am Ring. Es wurden 10x soviele 911er verkauft im gleichen Zeitraum (25.475).

Und mehr Porsche Cayenne (74.763) als zum Beispiel Seat Leons (67.084).

Der Cayenne stößt auch in den Promillebereich vor, das heißt jedes 1.000ste neue Auto 2012 war so ein Trümmer.

Um im Prozent-Bereich mitzuspielen muß man bei 73,2 Mio Neuwagen weltweit für 2012 über 730.000 Autos verkaufen und tatsächlich schaffen das nur 11 Modelle. Die lohnt es sich ja mal aufzuschreiben:

1   Toyota Corolla          1.097.132   1,50%
2   Ford Focus              1.036.683   1,42%
3   Hyundai Elantra         829.192     1,13%
4   Toyota Camry            797.466     1,09%
5   Ford F-Series           785.028     1,07%
6   Chevrolet Cruze         784.014     1,07%
7   VW Passat/Magotan       782.694     1,07%
8   Nissan Sunny ..         774.846     1,06%
9   VW Golf                 750.466     1,03%
10  Ford Fiesta             742.037     1,01%
11  VW Polo/Vento           733.678     1,00%

Daß es der meistverkaufte Wagen der Welt nur auf 1,5% schafft, zeigt wie divers die Autolandschaft - immer noch? - ist.

Und kennt jemand den Hyundai Elantra? Also ich bis eben noch nicht, dabei ist es das dritt-meistverkaufte Auto der Welt. (Kann sein, daß der bei uns i40 heißt ..) Knapp 830.000 Stück. Oder umgerechnet: alle 38 Sekunden wird so ein Ding neu auf die Straße geschickt (bei 365 x 24).

(Disclaimer: Das hier ist meine private Sicht der Dinge, nicht die meines Arbeitgebers. Freue mich natürlich trotzdem, daß wir 3 Plätze in den Top 10 belegen.)


Montag, 09. Mai 2011

Übrig Ns vom Montag.

Die WRC scheint gut aufgestellt für die Zukunft, auch VW will ab 2013 mitspielen - mit dem Polo.

  • Beim VLN 6h-Rennen am Samstag soll auch der P 4/5 wieder antreten.

  • In Remagen wurde das Denkmal von Rudolf Caracciola beschädigt, bzw. der Mercedes Stern wurde rausgebrochen.

  • Gerd Weisel wurde im Handelsregister als Geschäftsführer der Nürburgring GmbH eingetragen (mit Datum 21.4.2011). Mal so ‘ne Info für die Öffentlichkeit, was denn das bedeutet, ist wohl nicht drin. Ist ja bloß eine Landesgesellschaft, die uns allen gehört.

  • Die VLN besuchen schon ab 99,- Euro!


Donnerstag, 16. September 2010

Nordschleifenrunden WinterschlußverkaufPolo sitzt auf einem Stapel von 100 Plastikkarten, die sie zuviel gekauft haben.


Neue renn.tv Einträge:
Gesamten Blog komplett anzeigen (Überschriften)