Vollansicht

Freitag, 29. Januar 2021

Mein Simracingfass ist gerade übergelaufen.

Am Anfang war das ja noch irgendwie lustig zu sehen, wer alles auf den Sim-Racing-Zug aufspringt und wann. Das war natürlich alles Corona geschuldet und irgendwie hatte ich auch Mitleid mit den Veranstaltern, weil die mussten ja platzen vor Tatendrang.

Und sie wollen auch den Sponsoren etwas anbieten, weil die sitzen ja - noch! - auf Budgets, die ausgegeben werden wollen.

Doch dann waren irgendwie gefühlt wirklich ALLE mit dem Thema unterwegs und als sogar die RCN mir Sim-Racing-News schickte, habe ich mir nur noch an den Kopf gefasst.

Schicken ist das Stichwort, denn obwohl kaum Motorsport stattfindet, halten die Veranstalter und deren Agenturen es offensichtlich für ihre Pflicht einen trotzdem mit Mails zu bombardieren.

Um Missverständnissen vorzubeugen: ich habe nichts gegen Sim-Racing. Ich finde es aber auch nicht gut. Mir ist es ehrlich gesagt schei**egal. Wenn es den Leuten Spaß macht, von mir aus.

Aber diese ständige Zwangsbeimpfung (Corona-LOL!) mit Sim-Racing-News führt aufgrund der Dauer und Intensität bei mir inzwischen zu allergischen Reaktionen. Und ich kann mir vorstellen, dass es anderen auch so geht, denn Hersteller und Veranstalter füllen ihre mächtigen Kommunikationskanäle für die normale Motor-interessierte Öffentlichkeit mit diesen Inhalten und riskieren damit einigen Leuten vor den Kopf zu stoßen.

Denn eine Trennung findet nicht statt, das läuft rotzfrech alles unter Motorsport. Da könnten wir jetzt stundenlang für die Wortbestandteile "Motor" und "Sport" diskutieren - lassen wir es lieber.

Nachdem ich heute wieder eine Meldung von Formula E im Postfach hatte:

"ERHAN JAJOVSKI CLINCHES FIRST WIN OF FORMULA E: ACCELERATE ESPORTS COMPETITION"

... und dachte: wie, die Formel E fährt schon wieder? Um dann festzustellen, dass es natürlich Simracing ist.

Ich hatte ja schon Anfang des Jahres von Simflation gesprochen und bei mir ist gerade im Moment das Fass übergelaufen: ich unsubscribe jetzt jeden, der mir ungefragt etwas über Simracing schickt. Ungefragt sind die übrigens alle, weil auf die Idee das zu abonnieren käme ich nicht - siehe oben.

Bin mal gespannt, ob überhaupt ein Emailverteiler übrig bleibt.

Mike Frison / renn.tv

Simflation | Simracing |


Sonntag, 14. Juni 2020

Virtuelles Le Mans 24h-Rennen.

Das wird sicher in die Geschichte eingehen und es sind auch beeindruckende Bilder, aber ich kann da nichts mit anfangen.

Der Hammer ist ja, dass die das sogar auf Eurosport übertragen haben:

Mike Frison / renn.tv

Ich muss zugeben, dass mir das alles unheimlich grotesk vorkommt. So als würde der Motorsport sich anstrengen zu beweisen, wie überflüssig er eigentlich ist. Dass alle brav mitspielen - Sponsoren, Teams, Fahrer, TV, ACO, .. - liegt am Kommerz, man gaukelt sich gegenseitig Präsenz und Zuschauerzahlen vor. Und versucht sich über die Zeit zu retten, damit niemand in der Coronapause auf andere Ideen kommt oder man in Vergessenheit gerät.

Ja, die Bilder und der Sound sind gut - täuschend echt, auch die Atmosphäre - das sind Glanzleistungen der Programmierer. Sie versuchen das Original - das reale Rennen - so echt wie möglich digital nachzubilden. Und damit wird es immer nur genau das bleiben: ein digitaler Versuch einer Kopie.

So wie z.B. ein Foto nie in der Lage sein wird, die Realität abzubilden.

Ich kann sowohl den ACO als auch rFactor verstehen und einfach war es sicher auch nicht. Von daher feiern sie es zu Recht als Erfolg. Aber für mich persönlich hat sich der Motorsport - wieder einmal - ein Stück weit verkauft und zur Kommerzhure gemacht. Inklusive aller Akteuere, die devot mitspielen und nicht müde werden zu betonen, wie toll das doch alles sei.

Nein. Ist es nicht. Zumindest nicht für mich. Ich fühle mich verarscht nach Strich und Faden von der Ernsthaftigkeit, mit der das Sim-Racing jetzt abgefeiert wird. Ohne Corona wäre es ein Spiel und jetzt auf einmal ist es die große Simulation, die man sogar live auf Eurosport als Ersatz zum Rennen übertragen kann. Was für ein Witz.

Es gibt Sim-Racing - oder so etwas ähnliches - das keine Kopie einer realen Veranstaltung sein will, sondern erwachsen genug ist, etwas eigenes zu sein: Drohnen Rennen. Man fliegt mit echten Drohnen, hat aber über VR-Brillen das Gefühl selber zu fliegen, wenn man die Geräte steuert. Das ist innovativ und spannend und eröffnet völlig neue Sichtweisen. Es versucht nicht irgendetwas Reales zu kopieren, sondern man nutzt die Möglichkeiten der Technik, um etwas Neues zu erschaffen.

Während der Motorsport in seinem eigenen Saft gart und nur noch gemolken wird. Bis von den ehemals kochenden Temperaturen nur noch ein lauwarmes Süppchen übrig bleibt.

Rant | LeMans | SimRacing |


Dienstag, 26. Mai 2020

Audi entsorgt Daniel Abt.

Weil der sein Simracing outgesourced hatte:

Abt was disqualified from the virtual Berlin E-Prix and fined €10,000 after he was found to have let professional Esports sim racer Lorenz Hoerzing take his place. Although Audi has formally ‘suspended’ Abt over the stunt, Motorsport.com understands he will lose his FE drive.

Es gibt nicht viele Leute, die an jedem Formel E Rennen teilgenommen haben, seitdem die Serie 2014 erfunden wurde. Waren 4, demnächst dann noch 3.

Audi entsorgt Daniel Abt.

Dabei dachten die Äbte, dass es nach dem Audi-DTM-Ausstieg schlimmer nicht mehr kommen kann.


Sonntag, 10. Mai 2020

Porsche halbiert den Rest von seinem Werkseinsatz.

Nachdem Porsche sein LMP1 Werksteam nach 2017 in Rente geschickt hat und dafür in 2018 seinen GT Einsatz von 2 auf 4 Autos aufgestockt hat - wird jetzt wieder auf 2 Autos reduziert. Aus Kostengründen.

Man spürt, wie die Luft von Jahr zu Jahr dünner wird. Auch wenn erst Diesel und jetzt Corona als Brandbeschleuniger wirken - die Einschläge sind deutlich.

Aktuell läuft für das Porsche Werksteam die erste Formel E Saison - wobei "läuft" ist der falsche Ausdruck, weil ja gerade alles steht. Aber zum Glück gibt es ja den Simracing Rettungsanker und man kann begeistert aus Monaco berichten.

LeMans | LM24 | Porsche |


Samstag, 25. April 2020

Vor 15 Jahren: erste GT4 Trophy - mit Marc Hennerici.

Der Seminarraum vom alten Forsthaus wurde rechtzeitig fertig - und 24.April 2005 würdig eingeweiht. Marc hat sogar gewonnen, aber den 1. Platz dann abgetreten. Heute ist Marc Veranstalter der großen Sim-Racing-Expo, das hätte damals wohl auch keiner für möglich gehalten.

Mike Frison / renn.tv

Mike Frison / renn.tv

Mike Frison / renn.tv

Mike Frison / renn.tv

Mike Frison / renn.tv

Mike Frison / renn.tv

Die Röhrenmonitore zeugen von der langen Zeitreise - und das Thema passt auch gut zur aktuellen coronabedingten Simflation.

GT4Trophy | SimRacing | Hennerici | Forsthaus |


Donnerstag, 16. April 2020

Formula E E-Race.

Ganz schön viele E´s.

Hab ich ja schon gesagt, dass ich von der Simflation nichts halte - das Problem ist, dass die Promoter und Fahrer das jetzt alle ganz toll finden müssen - und damit ihre Glaubwürdigkeit ordentlich untergraben.

FormulaE | Simracing | Simflation |


Sonntag, 21. Oktober 2018

Der geldgeile DMSB umgarnt die Simracing-Szene.

Da ist man wohl auf der Suche nach neuen Geldquellen fündig geworden.

Mein Tipp an die Szene: nicht geschmeichelt, sondern bedroht fühlen und die Unabhängigkeit stärken. Falls das nicht funktioniert, dann schonmal gefasst machen auf: Überreglementierung, nicht nachvollziehbare Entscheidungen von bräsigen Funktionären und natürlich jede Menge Lizenzgebühren.

DMSB | Simracing |


Donnerstag, 07. Juni 2018

Porsche neuer Titelsponsor der SimRacing Trophy.

Aus dem Pressetext:

Porsche erweitert die Partnerschaft mit den Organisatoren der ADAC SimRacing Expo: Der prestigeträchtige eSports-Einzelwettbewerb trägt in diesem Jahr den Namen des Zuffenhausener Sportwagenherstellers – Porsche SimRacing Trophy.

Schöner Erfolg für den unermüdlichen Marc Hennerici. Wenn man mal zurückdenkt, dann liegen die Anfänge in seiner GT-4 Trophy, die 2004 im N-Forum das Licht der Welt erblickt hat.


Dienstag, 29. Dezember 2015

Nordschleife, iRacing und Oculus Rift.

Incredible!

youtu.be/8jgXkNU77lU

SimRacing | iRacing | OculusRift |


Samstag, 08. August 2015

Mit Dronen Rennen fliegen.

Das hat ja nicht lange gedauert.

Hier ein Video aus Neuseeland:

A new breed of drone enthusiasts are developing racing machines which give users an exhilarating out-of-body experience. The newly formed racing club, known as Rotorcross, has started a national drone racing championship and believe their hobby is the next big sport to hit New Zealand.

Tiny, light-weight quadcopter drones are used during high-speed races, with satellite technology beaming live video from the cockpit back to the racer. The racers can pick up the video stream with a special headset and are suddenly given the pilot’s view, roaring the air at speeds of up to 120km/h.

Gibt es das bei uns auch schon? Ziemlich abgefahren … ähh … -geflogen. Zählt das jetzt zu Simracing? Weil es ist ja eigentlich real.

Drone | Neuseeland | Kiwi


Dienstag, 29. Juli 2014

Neue SimRacing Expo beim 1000km-Rennen.

nr1000.de:

"Wenn im September zum dritten Mal die Blancpain Nürburgring 1000 stattfindet, feiert die SimRacingEXPO zeitgleich am 20. Und 21. September ihre Premiere. Diese Veranstaltungs-Kombination am Nürburgring ermöglicht eine einzigartige Mischung aus realer Racing-Action und virtuellem Motorsport am selben Ort. (..)

„Durch maßgeschneiderte Sponsorenpakete und Ausstellungs-möglichkeiten konnten wir bereits namhafte Firmen gewinnen. Dabei reicht die Bandbreite vom Lenkrad über aktuelle Konsolen- und PC-Spiele bis zum Simulator für Rennteams. Vom Gaming-Einsteiger bis hin zum Profi ist also für jeden was dabei.“, so Marc Hennerici, Leiter Sport & Event des ADAC Mittelrhein e.V..

Da hat der Marc sich mächtig in’s Zeug gelegt und etwas aus der Taufe gehoben, wovon er wahrscheinlich seit den legendären GT-Trophys im Forsthaus träumt. Eine schöne Gelegenheit noch einmal zurückzublenden: 2005, 2006 und 2007 - erkennt Ihr alle Leute?

Der Eintritt für die Messe ist übrigens kostenlos.

Tags: 1000kmADACMittelrhein | HennericiSimRacingEXPO |




Neue renn.tv Einträge:
Gesamten Blog komplett anzeigen (Überschriften)