Mittwoch, 09. Juni 2021

Mansour Ojjeh ist gestorben und die Details, die Joe Saward hier zusammengetragen hat, kannte ich so auch noch nicht.

UPDATE:

Oh, und Max Mosley auch - sowohl gestorben als auch viele Details.


Donnerstag, 20. Mai 2021

Red Bull, Tezos - und Marino Qizzio.

Vielleicht sind Blockchain und NFTs nicht so Euer Ding, aber für mich persönlich war heute die Meldung von Red Bull sich mit Tezos zu verpartnern eine echte Sensation.

Mike Frison / renn.tv

Mike Frison / renn.tv

Kurze Einführung in das Thema, wem das nichts sagt: Blockchain ist eine Art digitales Buchhaltungssystem, das verteilt im Internet fortgeschrieben wird und dadurch fälschungssicher ist. Es gibt inzwischen viele verschiedene, z.B. Bitcoin oder Ethereum - und Tezos ist auch eine eigene Blockchain (und Währung).

Aber nicht nur Währungen können in der Blockchain gespeichert werden, sondern auch andere digitale Inhalte - z.B. digitale Kunst. Das Stichwort lautet NFT und steht für Non Fungible Token, als nicht austauschbare Schlüssel. Ein Kunstwerk ist normalerweise etwas Einmaliges, aber digitale Kunst kann natürlich einfach kopiert werden. Durch den Token wird der Besitz einer digitalen Kunst eindeutig zugeordnet, wodurch die Kunst verkauft und auch gehandelt werden kann.

Vergleichbar mit einem Museumsbesuch kann man dort ja auch die Bilder abfotografieren, aber wird dadurch noch lange nicht Besitzer dieser Kunst.

Vorreiter waren die Cryptopunks, die mit 24x24 Pixel so klein sind, dass sie tatsächlich als Daten auf der Blockchain gespeichert wurden (Ethereum). Es gibt 10.000 davon, die zu hohen Preisen gehandelt werden, der günstigste im Moment 14 ETH (ca. 40.000 USD). Damals als sie ausgegeben wurden, waren sie kostenlos - war mehr ein Experiment. Und damals ist Juni 2017 - also vor 4 Jahren. In Cryptozeitrechnung sind das Jahrhunderte.

Und wer ist Marino Qizzio?

Kurze Antwort: ich selber.

Lange Antwort: dem Kreativen war ich schon immer aufgeschlossen und eigentlich ist das Design des N Ausdruck dessen (inzwischen 20 Jahre alt!). Auch als Fotograf, Filmemacher oder Webseitenersteller ist viel Kreativität gefragt - aber in der Vergangenheit war das bei mir eher Mittel zum Zweck, weil ich ja den Motorsport bzw. Nürburgring begleitet habe.

Völlig eigenständige Kreationen erschaffen wollte ich schon vor Jahren, aber es bedarf großer Anstrengungen eine neue Persönlichkeit aus dem Boden zu stampfen und auf dem Gebiet Fuß zu fassen. Die Szene ist besetzt mit hochkarätigen Akteuren und als Neuling gibt es viel zu lernen. Während Corona habe ich die Pläne dann aber in die Tat umgesetzt und Qizzio vor gut einem Jahr zum Leben erweckt.

Meine Kunst ist wenig überraschend digital und die Möglichkeiten der NFT Marktplätze sind für mich natürlich ideal. Bisher spielte sich das alles auf der Etherium Blockchain ab und die ist ziemlich teuer. Da kann alleine das Speichern einer Datei 50 - 250 USD kosten (“Gas Fees”).

Im März hat sich das schlagartig geändert, als Hic et Nunc aus Brasilien veröffentlicht wurde, das auf der Tezos Blockchain aufbaut. Aufgrund des moderneren Ansatzes ist diese nicht nur viel ökonomischer, sondern auch fast kostenlos (Proof-of-stake vs Proof-of-work).

Alles noch relativ neu und im Aufbruch, aber ich bin inzwischen etabliert und freue mich über meine kreativen Auswüchse. Ich habe auch selber schon eine stolze Galerie ansammeln können, diese Werke gehören alle mir. Die Aufbruchsstimmung setzt unheimlich viel Energie und Kreativität bei Künstlern weltweit frei - dort eine kleine Rolle spielen zu dürfen ist für mich schon ein Riesenerfolg. Aber auch sonst ist es ein großer Spaß, sogar unsere Mia ist schon vertreten (7 J.).

Das Schöne an Kunst ist ja, dass man machen darf, was man will, ohne jemandem etwas erlären zu müssen. Das genieße ich sehr und eigentlich wollte ich Motorsport und Kunst getrennt halten. Hier im Blog gerate ich immer wieder an Leute, die mir sagen wollen, was richtig oder falsch ist. Das brauche ich nicht, brauchte ich auch noch nie und mit meinen 55 Jahren auf dem Buckel erst recht nicht. Kreativ zu sein ist wie ein Befreiungsschlag für mich.

Die Meldung von Tezos und Red Bull heute hat mich dann aber doch so umgehauen - quasi als Wink des Universums - dass ich es hier jetzt kurz zum Thema mache. Es gibt keine Zufälle im Leben! Aber sorgt Euch nicht, das soll keine Werbung sein oder Euch zu irgendetwas überreden - ich will Euch nur wissen lassen, dass ich in der Kunstwelt glücklich unterwegs bin, nachdem ich nochmal neu von Null mit neuer Identität bzw. Künstlername gestartet bin.

Natürlich gibt es auch einige Links, falls Ihr doch neugierig seid - immerhin ist es der Creator des Ns, der sich hier austobt. Den Namen Qizzio habe ich absichtlich so gewählt, dass er unbesetzt ist - Branding kann ich ja ganz gut - daher ist die Homepage qizz.io, Twitter qizzio, und Instagram auch qizz.io. Bei Hic et Nunc habe ich eine Serie qizz.io/bugs entworfen (24x24 px GIF) - das hier z.B. ist qizz.io/bug/2 von insgesamt bisher 20:

Mike Frison / renn.tv

Mike Frison / renn.tv

Mike Frison / renn.tv

… und mein aktuelles Qizzio GIF ist dieses, kann man auch für 1 Tz kaufen:

Qizzio

Ich rechne eigentlich nicht damit, dass es hier NFT Leute gibt, die Schnittmenge dürfte gering sein. Aber falls doch, bitte melden - würde mich sehr freuen. Ihr habt ja jetzt meine Socials.

Nie hätte ich gedacht mal ein Rennen gegen Red Bull Racing zu gewinnen, aber das Tezosrennen geht an mich :) Bin gespannt, wie das bei RB weitergeht, ich hoffe sie veröffentlichen ihre NFTs auf Hic et Nunc und dass ich dann auch eins ergattern kann.

RedBull | Tezos | Qizzio | Blockchain | Crypto |


Mittwoch, 12. Mai 2021

So stellt sich Brembo die Zukunft der Mobilität vor.

Beleuchtete Bremssättel.

(Hier Facepalm Emoji.)

Deutlicher kann man kaum zum Ausdruck bringen, dass denen nichts mehr einfällt. Wobei mir ja schon der Widerspruch Bremsen vs Mobilität zum Facepalmen völlig ausreicht.


Freitag, 16. April 2021

GLP, RCN und VLN dürfen durchgeführt werden trotz Corona, weil sie Profiveranstaltungen sind. Die IDM am Lausitzring wird jedoch abgesagt wegen Corona.


Freitag, 02. April 2021

Extreme E startet dieses Wochenende und man kann es live auf Youtube anschauen.


Mittwoch, 31. März 2021

MotoGP hat NFTs released - innerhalb kurzer Zeit ausverkauft.


Samstag, 20. März 2021

Sabine Schmitz - Fotoarchiv.

Über die Jahre sind wir uns oft begegnet, das liegt in der Natur der Sache, wenn man oft zur Nordschleife fährt. Ab 2000 hatte ich eine Digitalkamera, sodass die ersten Fotos noch das alte Ringtaxi zeigen.

Heute war ihre Beisetzung - in Barweiler - und ich habe wie auch schon die Tage zuvor damit verbracht, alle Sabine-Fotos aus meinem Archiv zu suchen. Ihr seht vor Euch einen sehr langen Blogpost mit knapp 100 Fotos, aber muss sein. Ich warne schonmal vor, es ist nicht einfach zu verkraften die strahlende und herzliche Sabine zu sehen - und gleichzeitig zu wissen, dass ihr irdisches Leben beendet ist. Mir ist es jedenfalls sehr schwer gefallen.

Trotzdem finde ich es richtig und wichtig die Fotos als schöne komplette Sammlung zu zeigen.

Viele schreiben RIP oder Rest in Peace für Sabine, aber da bin ich anderer Meinung: dort wo sie jetzt ist wird sie den Laden gehörig aufmischen und kräftig auf Links drehen!

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine Schmitz

Sabine |


Donnerstag, 18. März 2021

Sabine.

Die Schockwellen sind noch nicht richtig abgeebt seit der traurigen Meldung, dass Sabine am Dienstag von uns gegangen ist. Der Verlust ist kaum in Worte zu fassen - genauso wenig wie man Sabine mit Worten beschreiben könnte: man muss sie erlebt haben.

Frech, schlagfertig, liebevoll, energiegeladen, die Sonne im Herzen, unbekümmert, spontan, ... Merkmale, die in der Motorsportwelt der großen Egos immer aneckten, was ihr aber herzlich egal war. Obwohl ... das stimmt nicht, ich glaube sie hat es auch ein wenig genossen. Denn sie war sauschnell und hat die großen Egos auf der Rennbahn - so nannte sie die Nordschleife immer - einfach aufgeschnupft.

Und da haben wir noch nicht über ihre Rolle als Frau in der Männerwelt gesprochen, denn trotz all ihrer Weiblichkeit ging es ihr immer nur um eines: Gas geben!

Aber sie nur aufs Rennenfahren zu reduzieren wäre auch viel zu kurz gesprungen: sie ist aus Nürburg, dort geboren und im berühmtesten Hotel am Platz aufgewachsen - also mehr Benzin im Blut als jede durchschnittliche Tankstelle. Und so schwer ihr Gasfuss war, so groß war ihr Herz - Tiere haben sie immer liebevoll begleitet.

Und bei den Save The Ring Revolten haben wir gelernt, dass sie auch ethisch und moralisch den richtigen Kompass hatte wenn es hart auf hart kommt und sie sich durch nichts aus der Spur werfen ließ - störrisch wie ein Esel ist sie beharrlich den richtigen Weg gegangen. Im Gegensatz zu vielen ihrer eher opportunistisch veranlagten rennfahrenden Kollegen, aber im Gleichklang mit ihrer Mutter Uschi, die in diesen Stunden und Tagen mein großes Mitgefühl hat.

Gestern im Gespräch mit Chris meinte der: wenn wir auch dort ankommen, wo sie jetzt ist, wird sie uns mit ihrem verschmitzten Lachen empfangen: "Na, seid ihr auch schon da?!" und uns zwei Kölsch in die Hand drücken.


Montag, 15. März 2021

Seit 1991 stellt die SPD in Rheinland-Pfalz die Regierung.

Und daran wird sich auch die nächsten 5 Jahre nichts ändern, dass haben die RLP'er am Sonntag so gewählt. Verbrecher-Karrieren scheinen nicht weiter zu stören.


Sonntag, 28. Februar 2021

Neue Dieselgate Doku auf Arte.

Wo ich gerade so schön bei Arte unterwegs bin, es gibt einen neuen Dieselgate Film:

Die Machenschaften der Deutschen Autoindustrie.

Das ist wohl der einzige Vorteil, dass sich das Thema wie Kaugummi zieht: je länger es dauert, desto besser werden die Dokus.

Interessante Charaktere dürfen auftreten, das macht die Sendung in Spielfilmlänge unterhaltsam.

Ist schon heftig zu beobachten welche enormen Dimensionen die Vorgänge erreicht haben und wie wenig im Grunde ans Tageslicht kommt. Die Einzelverhandlungen vor Gericht stochern sich einen zurecht, dabei bräuchte man doch nur den Quellquode eines der vielen millionenfach verbauten Steuergeräte analysieren. Das ist ein Computer und die Befehle sind dort quasi in Stein gemeißelt.

Spannend wird sein, wie die Gerichte nach dem EA189 jetzt mit dem neuen und modernen EA288 umgehen. Bei der Fülle an Prozessen ist es nicht einfach den Überblick zu behalten, und hier hat VW einen Gerichtstermin versäumt und prompt ein Versäumnisurteil kassiert (OLG Köln, ganz aktuell 19.2.2021). Dort ist von "prüfstandsoptimierter Umschaltlogik" die Rede.

Dieselgate | Volkswagen | EA189 | EA288 |


Arte-Film über Khashoggi Ermordung.

Der Film The Dissident über die Ermordung von Jemal Khashoggi ist noch nicht in Deutschland released, aber dafür habe ich diesen 2-teiligen Film bei Arte gefunden:

Mord im Konsulat - Mohammed bin Salman und der Fall Khashoggi

Gibt es noch in der Mediathek: Teil 1 / Teil 2.

Passend zum Thema werden die Zuschauer mit einem Formel E Rennen auf die Thematik eingestimmt.

Und um den Kreis zu schließen war der Kronprinz auch jetzt am Wochenende in der Startaufstellung vor Ort.

FormelE | FormulaE | SaudiArabien | Khashoggi | Politik |


Samstag, 27. Februar 2021

Formel E und der Khashoggi Ban.

Das ist aber unglückliches Timing, dass der neue US Präsident ausgerechnet zum Saisonstart der Formel E in Saudi Arabien die Geheimdienst-Hintergründe zum Mord an Jamal Khashoggi veröffentlicht.

Man hatte wohl gehofft, dass Gras über die Sache wächst, aber das Gegenteil ist der Fall. Zeitgleich hat die USA auch ein Khashoggi Ban in Kraft gesetzt, unter dem erstmal 76 Saudis Visa-Restriktionen auferlegt bekommen.

Währenddessen versucht die Formel E das heile-Welt-Image aufrechtzuerhalten - und mit ihr auch alle Teams und Teilnehmer. Wie auch schon in der Vergangenheit vermeidet man von Saudi Arabien zu sprechen, stattdessen liest man nur von Diriyah. Vielleicht merkt es ja keiner.

Von der 12 Teams sind insgesamt 4 aus Deutschland (Audi, BMW, Mercedes, Porsche) und auch 4 Fahrer (René Rast, Maximilian Guenther, André Lotterer und Pascal Wehrlein).

Die Suche nach kritischen Berichten ist mühsam, offensichtlich will sich da niemand die Finger verbrennen. (Würde mich über Hinweise freuen!). Hier hat es das Motorsport Magazine versucht und dieser Artikel von der SZ aus 2018 hat nichts an Aktualität eingebüßt.

Es gibt auch einen neuen Film zum Fall Khashoggi von Bryan Fogel: The Dissident - kann man sich schon anschauen, werde ich am Wochenende mal machen.

Interessant fand ich noch, dass Joe Biden vor der Veröffentlichung in Saudi Arabien angerufen hat, allerdings nicht beim Kronprinz, sondern beim Papa - dem König.

FormelE | FormulaE | SaudiArabien | Khashoggi | Politik |


Mittwoch, 24. Februar 2021

Das Gefährlichste für einen Formel 1 Rennfahrer ist das Radfahren auf der Straße.

Ich musste spontan an Bob Wollek und Nicky Hayden denken.


Dienstag, 09. Februar 2021

Erinnert Ihr Euch an die Meldung im Sommer, dass Tesla mehr wert ist als Toyota?

Inzwischen hat Tesla den 4-fachen Wert von Toyota, hat also über die letzten Monate 3x Toyota dazu gewonnen.

Geld scheint sowieso inzwischen deren kleinstes Problem zu sein, sie wissen anscheinend nicht mehr wohin damit - haben mal eben 1,5 Milliarden Dollar aus der Portokasse in Bitcoin umgetauscht.


Donnerstag, 04. Februar 2021

Phoenix Racing wechselt zu den Prototypen - und schielt auch schon nach Le Mans.


Dienstag, 02. Februar 2021

Neues Jahr, neue Dieselgate-Razzia: am 12. Januar bei Continental (wegen VDO) - schon die dritte bei denen.


Die 24h Le Mans für Motorräder eröffnen die Endurance Meisterschaft und das Rennen wird zwar stattfinden, aber wie schon letztes Jahr ohne Zuschauer.

Erinnert mich ein wenig an meine eigene Motorsport-Karriere, da waren auch nie Zuschauer bei den Rennen! ;)


Honda bietet jetzt in Deutschland den 450er Crosser auch als Enduro an - mehr Drehmoment und weniger PS, dafür Motorrevision erst nach 30.000 (!) km.

Was es bei uns nicht gibt, dafür aber in Amerika: die XR 650 L - mal so richtig Retro, aber nagelneues 2021er Modell.

Bin mir gerade nicht sicher welche von den beiden cooler ist.


Freitag, 29. Januar 2021

Mein Simracingfass ist gerade übergelaufen.

Am Anfang war das ja noch irgendwie lustig zu sehen, wer alles auf den Sim-Racing-Zug aufspringt und wann. Das war natürlich alles Corona geschuldet und irgendwie hatte ich auch Mitleid mit den Veranstaltern, weil die mussten ja platzen vor Tatendrang.

Und sie wollen auch den Sponsoren etwas anbieten, weil die sitzen ja - noch! - auf Budgets, die ausgegeben werden wollen.

Doch dann waren irgendwie gefühlt wirklich ALLE mit dem Thema unterwegs und als sogar die RCN mir Sim-Racing-News schickte, habe ich mir nur noch an den Kopf gefasst.

Schicken ist das Stichwort, denn obwohl kaum Motorsport stattfindet, halten die Veranstalter und deren Agenturen es offensichtlich für ihre Pflicht einen trotzdem mit Mails zu bombardieren.

Um Missverständnissen vorzubeugen: ich habe nichts gegen Sim-Racing. Ich finde es aber auch nicht gut. Mir ist es ehrlich gesagt schei**egal. Wenn es den Leuten Spaß macht, von mir aus.

Aber diese ständige Zwangsbeimpfung (Corona-LOL!) mit Sim-Racing-News führt aufgrund der Dauer und Intensität bei mir inzwischen zu allergischen Reaktionen. Und ich kann mir vorstellen, dass es anderen auch so geht, denn Hersteller und Veranstalter füllen ihre mächtigen Kommunikationskanäle für die normale Motor-interessierte Öffentlichkeit mit diesen Inhalten und riskieren damit einigen Leuten vor den Kopf zu stoßen.

Denn eine Trennung findet nicht statt, das läuft rotzfrech alles unter Motorsport. Da könnten wir jetzt stundenlang für die Wortbestandteile "Motor" und "Sport" diskutieren - lassen wir es lieber.

Nachdem ich heute wieder eine Meldung von Formula E im Postfach hatte:

"ERHAN JAJOVSKI CLINCHES FIRST WIN OF FORMULA E: ACCELERATE ESPORTS COMPETITION"

... und dachte: wie, die Formel E fährt schon wieder? Um dann festzustellen, dass es natürlich Simracing ist.

Ich hatte ja schon Anfang des Jahres von Simflation gesprochen und bei mir ist gerade im Moment das Fass übergelaufen: ich unsubscribe jetzt jeden, der mir ungefragt etwas über Simracing schickt. Ungefragt sind die übrigens alle, weil auf die Idee das zu abonnieren käme ich nicht - siehe oben.

Bin mal gespannt, ob überhaupt ein Emailverteiler übrig bleibt.

Mike Frison / renn.tv

Simflation | Simracing |


Mittwoch, 27. Januar 2021

Der neue BMW M5 CS wiegt mit 1.900 kg noch mehr als das adipöse Original.

Das muss dieser "konsequente Leichtbau" sein.

Was für ein Panzer, da hilft auch der eingestickte Nürburgring auf den Kopfstützen nicht mehr.


Dienstag, 26. Januar 2021

BMW verabschiedet sich komplett von den Motorradmessen EICMA und Intermot.

Also nicht nur vorübergehend, sondern für immer:

Neue Live- und Digitalformate treten bei BMW Motorrad zukünftig verstärkt an die Stelle traditioneller Messeauftritte. Insbesondere entfallen dadurch die bisher zentral von BMW Motorrad ausgerichteten klassischen Engagements auf den beiden Leitmessen EICMA in Mailand und Intermot in Köln.


Sonntag, 24. Januar 2021

Die Stadt Bonn will in den nächsten 4 Jahren die Innenstadt von den Autos befreien.


Samstag, 23. Januar 2021

Der elektrische Rallye-Corsa von Opel ist einsatzbereit, kostet knapp 50.000 € und hat eine Reichweite im WP-Tempo von 60 km. Das wären immerhin 3 Runden Nordschleife.

Hat Gregor Messer in der Auto Zeitung geschrieben (3/21 S. 102).

Das ist also die Premiere, der erste fertige elektrische Motorsportler, den man so kaufen kann.


Dienstag, 19. Januar 2021

Honda siegt nach 31 Jahren wieder bei der Dakar, beendet damit die 18 (!) jährige Siegesserie von KTM.

UPDATE:

Hoppla, ich hab völlig verpeilt, dass Honda schon letztes Jahr KTM den Schneid abgekauft hat. Dieses Jahr dann zum zweiten Mal.



   Weiter >


Neue renn.tv Einträge:
Gesamten Blog komplett anzeigen (Überschriften)