< Zurück      Weiter >


Donnerstag, 19. März 2020

Wie funktioniert eigentlich SARS-CoV-19 bzw. COVID-19 und wieso ist es gefährlicher als Grippe?

Während der Virus seinen Siegeszug rund um die Welt antritt, steigen auch die Erkenntnisse und Informationen.

Die Erklärbärorganisation kurzgesagt hat sich des Themas angenommen und stellt den Stand der Dinge anschaulich und einfach erklärt dar:

youtu.be/BtN-goy9VOY

(via Jason Kottke.)

Exponentiell ist ja aktuell mein Lieblingsthema und ich habe nicht schlecht geguckt, als das kurzgesagt-Video mir erklärt hat, dass auch die Virusausbreitung im Körper exponentiell erfolgt.

Coronavirus | kurzgesagt | exponentiell |


Dienstag, 17. März 2020

Ziemlich weise normalerweise - aber hier hat Elon Musk doch ordentlich die Bodenhaftung verloren.

Geht natürlich wie so oft dieser Tage um die Epidemie.


Wo sind eigentlich die ganzen VW ID3, die Volkswagen auf Halde baut?

Weil die Software noch nicht fertig ist?

Hier.

Das ist schon krass, dass man sowas heutzutage bei Google Maps finden kann:

Mike Frison / renn.tv

Gefunden hat sie Stefan Moeller von nextmove - und er hat seine Entdeckung in ein schönes Video gepackt:

youtu.be/pqTN9wmEIFk

(Hier gefunden.)

Ich mag ja den Dialekt - erinnert mich an die Zeit, als ich ‘92 in Leipzig, Gera und Ostberlin als Dozent gearbeitet habe, um mein Auslandsstudium zu finanzieren.

Eins ist klar: VW macht das nicht aus Spaß, da brennt richtig die Hütte. Eigentlich sind die Autos ja fertig und könnten schon den Verkehr aufmischen - aber ohne Software bewegen sie sich nicht vom Fleck.

Ist schon eine linke Kiste, wann ist Software fertig? Oder andersrum: gib mir eine Spec und liefere mir die funktionierende Software zum Tag X ab. Nicht einfach. Denn gerade bei neuen und vorher nicht erprobten Funktionen hat man keinen Anhaltswert, wie lange das dauert. Und ob es überhaupt möglich ist.

Das Lachen über Tesla bleibt den Etablierten jetzt schon zentnerschwer im Hals stecken. Hoffentlich ersticken sie nicht daran.

Volkswagen | Elektro | VWID3 | nextmove | Software |


Wo wir gerade bei Eventlocations waren: das Phantasialand hat dieses Jahr noch garnicht eröffnet - wird wohl auch noch eine Weile dauern.


Gekrönte Langstreckensaison.

Die VLN simuliert einen Saisonstart, um sich, die geldgebenden Sponsoren und die Fans irgendwie bei Laune zu halten.

Und das 24h-Rennen wird in den Herbst verschoben, wo es gleich noch einen VLN-Lauf einkassiert:

Dieser neue Termin stellt den notwendigen Vorlauf für das umfangreiche Rennwochenende sicher. Denn sowohl für die Definition einer angemessenen BoP als auch für die Qualifikation zum Einzelzeitfahren sind im Vorfeld des 24h-Rennens absolvierte VLN-Läufe notwendig.

VLN-Läufe? Das mit der Umbenamsung läuft auch noch nicht rund.


Sonntag, 15. März 2020

2020 wird dem Nürburgring noch schwer zusetzen.

Für die Hobby-Historiker hier der Veranstaltungskalender für dieses Jahr.

Jetzt nachdem klar ist, dass der Virus die Regierungen nach Belieben vor sich hertreibt, fällt es nicht schwer vorherzusagen, dass von diesen Terminen dieses Jahr nicht viel übrigbleiben wird.

Exponentielles Wachstum ist offensichtlich ein schwer vermittelbares Modell.

Und ja, das ist für eine bzw. jede Eventlocation existenzgefährdend.

(Dabei ist die erste Insolvenz noch garnicht abgeschlossen.)

Coronavirus | Veranstaltungskalender | Eventlocation |


Diesen TED Podcast zu Coronavirus kann ich empfehlen:

Adam Kucharski on what should -- and shouldn't -- worry us about the coronavirus


Fotos von der VLN Test- und Einstellfahrt.

Nein, nicht die von gestern - die von 2003. Als die VLN noch familiär war, die Autos noch nicht von der Stange waren und Exemplare wie der BMW M3 GTR die Szene aufgemischt haben.

2003 war ein guter Jahrgang und jetzt, wo wir alle etwas Zeit und Müßiggang übrig haben, ist eine gute Gelegenheit alte Fotos zu entstauben.

Ich schon krass, dass Leute, die heute 16 Jahre alt sind, damals® noch garnicht auf der Welt waren.

Kurz vorher hatte das Team Scheid übrigens zum ersten Mal im Eifelblitz Rollout mit dem neuen V8-Motor.

Mike Frison / renn.tv

Mike Frison / renn.tv

Mike Frison / renn.tv

Mike Frison / renn.tv

Mike Frison / renn.tv

Mike Frison / renn.tv

Mike Frison / renn.tv

Mike Frison / renn.tv

Mike Frison / renn.tv

Mike Frison / renn.tv

Langstrecke | Mikefotos | Einstellfahrt | M3GTR |


Freitag, 13. März 2020

Notwendige Veranstaltung.

Die VLN Einstellfahrt soll ohne Zuschauer stattfinden.

Die Nordschleife ist also dann abgeriegelt?

(..) die für den kommenden Samstag (14. März) geplante Fahrzeugpräsentation der Nürburgring Langstrecken-Serie im ring°boulevard abzusagen. Als weitere Maßnahmen werden auch die Tribünen und das Fahrerlager nicht für das Publikum geöffnet.

Kein Wort über die Nordschleife - und DA hält sich ja die Mehrzahl der Zuschauer auf.

Den Testtag trotz der Gesundheitsgefahren durchzuziehen trägt Züge der Borniertheit, die die F1 in Melbourne gezeigt hat. Angereichert mit Geldgier, Arroganz und Sturheit.

Am besten wäre, die Teams bleiben zuhause.

Zakspeed hat das schön formuliert:

Nachdem die Bundesregierung beschlossen hat und eindringlich empfiehlt, alle Veranstaltungen die nicht notwendig sind, abzusagen, kommen wir unserer Verantwortung als Unternehmen nach und nehmen nicht an den Einstellfahrten der NLS teil.

Die NLS hält es da eher wie Donald Trump: nicht verantwortlich.

Ich hatte ja am Mittwoch eine reine datenbasierte Prognose zum Coronavirus erstellt - da wäre die Million am 13. April erreicht. Inzwischen hat sich die Entwicklung weiter beschleunigt, allein 29% Wachstum von Mittwoch auf Donnerstag (Verdopplung alle 2,7 Tage) und die Million wäre jetzt rechnerisch schon am 3. April fällig. Und wir reden hier nur über Deutschland.

Natürlich hoffe ich wie alle, dass diese Entwicklung gebremst werden kann. Oder dass sich der Anstieg der Zahlen auch durch die vermehrten Tests begründet.

Der Kreis Mayen-Koblenz hat inzwischen schon heftige Corona-Einschläge zu verzeichnen inklusive Schulen, die betroffen sind - man wähnte sich ja gut vorbereitet und ich habe das extra abgespeichert.

Das hat aber nichtmal eine Woche gehalten - hier ist der Ereignisticker für diesen Landkreis in Ring-Rufweite. Man hat gestern eine Verfügung erlassen, die Veranstaltungen über 75 Personen strikt verbietet und alle anderen nur unter hohen Auflagen zulässt.

Für den Kreis Ahrweiler habe ich nur diese generelle Infoseite gefunden - mit einer Telefonnummer, die nicht einmal am Wochenende besetzt ist. Auch wurden keine Fallzahlen veröffentlicht. Laut dieser Karte gibt es in AW noch keine Infektion, dafür aber in den Nachbarlandkreisen.

Am heftigsten finde ich diese Meldung aus MYK von gestern:

Eine 87-jährige aus Brey wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Sie besuchte am 7. März die Veranstaltung Wonderfrolleins Musik der 50er und 60er Jahre in Brey.

Möchte nicht wissen, wie hoch da der Altersdurchschnitt bei der Veranstaltung war.

Zu COVID-19, also der Krankheit, die durch den Virus SARS-CoV-2 ausgelöst wird, gab es heute hier bei New York Times einen interessanten Podcast.

Ich hatte mich immer gefragt, was unter "mildem Krankheitsverlauf" gemeint ist. Die Antwort kam im Podcast, das ist alles, was nicht ins Krankenhaus muss - also inklusive Lungenentzündung:

But there’s something I wanted to say that was important. I described, in our first interview, that 80% of all cases were mild, and the other 20% were either severe or critical. And that stuck in too many people’s minds as if, oh, 80% of cases are practically nothing. You don’t even have it. Maybe it’s asymptomatic. No. That’s wrong. The Chinese study that was based on — everything was either mild, severe, or critical. Mild included everything from “barely any symptoms” to pneumonia, but pneumonia not needing hospitalization or oxygen. Once you stepped over into needing oxygen, then you were severe. Once you were in organ failure, you were critical. So if people think this is a mild disease, get over that idea.

In Österreich bereiten sie übrigens gerade eine Messehalle in Wien vor als Groß-Lazarett, das im ersten Schritt 880 Betten Platz bieten soll. Die Notwendigkeit für solche monströsen Einrichtungen wurde auch im NYT Podcast klar:

If you have coronavirus, you’re going to go into isolation with a lot of other people who have coronavirus. Even if you have a very mild case, you’re going to go in with all the other mild cases, because they know cases can crash. It’s a pretty common phenomenon that people are going along OK with some breathing difficulty, and then in the second week, they crash. Their oxygen saturation drops, and they need oxygen. And in those cases, in the isolation centers in China, when you might be in a gymnasium with 1,000 other people, when you crashed, they recognized it right there. There was no wait, and they would move you to a hospital.

Die Krankheitsverläufe können von einem Moment auf den anderen kritisch werden - dann heißt es sofort ins Krankenhaus und an die Sauerstoffpumpe. Deshalb werden die infizierten Leute zu Hunderten einkaserniert, damit sie lückenlos überwacht werden können.

Also in China jetzt - nicht hier bei uns. Bei uns wird noch fröhlich Party gefeiert und Testfahrten veranstaltet. Weil - siehe oben - notwendige Veranstaltung.

Coronavirus | Langstrecke |


Donnerstag, 12. März 2020

Endlich legt sich die VLN mit Lindner ins Bett.

Jetzt wo alle so schön mit Virus beschäftigt sind, kann man ja gut eine Meldung zwischenschieben:

Lindner ist Hotelpartner der Nürburgring Langstrecken-Serie

Na wenn das kein Grund zum Feiern ist. Für Kai Richter und Jörg Lindner.

Man merkt wie langsam die Maske fällt und der russische Nürburgring nach und nach sein wahres Gesicht zeigt. Die Rennserie unter Kontrolle bringen, um sich auf den übrigen Geschäftsfeldern gesundzustoßen.

Ist ja auch nicht der erste Versuch - aber jetzt hält man die Zeit wohl für reif, um die Dämme einzureißen.

Konnte doch niemand ahnen!!1!

Langstrecke | Richter | Lindner | Koppelgeschäfte |


F1 in Melbourne immer noch nicht abgesagt.

Hier läuft noch der Countdown zum Rennen auf der F1 Homepage:

Mike Frison / renn.tv

Obwohl ein Team-Mitglied von McLaren inzwischen positiv auf Coronavirus getestet wurde - und McLaren freiwillig wieder die Sachen packt und nicht zum Rennen antritt.

Die Medien schreiben aber überall, dass er gecancelt werden muss - völlig unverständlich, dass sie da nicht längst selber den Stecker ziehen.

Hier auf Sky steht, dass auch die anderen Teams nicht mehr zum Rennen antreten wollen.

Was für eine peinliche Nummer - und alles im Flutlicht der Weltöffentlichkeit.

Coronavirus | McLaren | Formel1 | Melbourne | Australien |


Mittwoch, 11. März 2020

Alle Veranstaltungen absagen. Jetzt.

Nein, ich bin kein Virologe oder Mediziner.

Aber ich kann 1 + 1 zusammenzählen.

1.296 Infizierte am Montag in Deutschland.

1.567 Infizierte gestern.

Das sind 271 mehr an einem Tag - bzw. 21%.

Wenn das so weitergeht mit dieser Wachstumsrate - und außer ein paar wachsweichen Vorschlägen gibt es ja keine Maßnahmen:

10.000 am 19. März, 100.000 am 31. März und 1 Million am 13. April.

Wenn wir das jetzt nicht schnell in den Griff bekommen, dann liegen ganz bittere Wochen und Monate vor uns.

Achtet auf die tägliche Wachstumsrate in Prozent. Und bleibt gesund.

Coronavirus | Lockdown |


F1 in Australien dieses Wochenende - mitten in der 5-Millionen-Metropole Melbourne.

Die Formel 1 wehrt sich mit Händen und Füßen, damit der GP Lauf in Melbourne stattfinden kann.

Wir reden hier von einer Rennstrecke mitten in einer 5-Millionen-Metropole.

Es gibt sogar Leute, die sich darüber freuen:

"Let’s just sit back and enjoy the return of Formula 1 as 20 drivers go racing in Australia!"

Für mich unverantwortlich, dass der Event gnadenlos durchgezogen wird. Gnadenlos gegenüber den vielen Team-Mitgliedern, die in dieses Szenario gezwungen werden.

Aber noch viel gnadenloser gegenüber der Bevölkerung in Australien, bzw. der Großstadt Melbourne, die auch ohne solche Events vor großen Problemen stehen wird.

Die italienischen Teams einzufliegen, quasi als Brandbeschleuniger, nur um den Event nicht absagen zu müssen.

Es ist zwar erst Mittwoch, aber 3 Teammitglieder haben schon plötzlich Fieber entwickelt und sollen auf dem Hotelzimmer bleiben. Was für eine Farce.

Zumal Rennen 2, 3 und 4 schon verschoben wurden oder ohne Publikum stattfinden.

Ich hoffe da kehrt noch Vernunft ein - das gilt auch für Sebring 1000 Meilen nächste Woche.

So macht das keinen Spaß den Motorsport hochzuhalten, wenn die häßliche Fratze der Geldgier unbeeindruckt über Leichen schreitet. Es wird auch das falsche Signal an die Bevölkerung weltweit gesendet, denn um Kontrolle über die Virusausbreitung zu bekommen, müssen alle Veranstaltungen jetzt sofort pausieren und die Leute zuhause bleiben.

UPDATE:

3 weitere F1 Team-Mitglieder in Quarantäne.

Formel1 | Melbourne | Coronavirus |


Sagte ich gestern 3 Läufe? Heute wurde auch Lauf 4 der MotoGP dem Virus geopfert.

Das war Argentinien und geplant für Mitte April.


Dienstag, 10. März 2020

Eintrag fürs Logbuch:

Rheinland-Pfalz auf Coronavirus vorbereitet.

Werde ich sicher nochmal brauchen.

(Screenshot.)


ACO verschiebt 24h Le Mans auf September (das für Motorräder).

War für Mitte April geplant.


MotoGP hat bereits die ersten 3 Läufe dem Coronavirus geopfert.

Ich prophezeie mal, dass es nicht die letzten waren.


VIDEO: Erklärung der exponentiellen Coronavirus-Verbreitung.

Wer den Ernst der Lage immer noch nicht erkannt hat - Hallo VLN? Jemand zuhause? - hier ist eine sehr einfache, aber trotzdem fundierte Darstellung der Exponentialfunktion im Video:

youtu.be/Kas0tIxDvrg

In Deutschland liegen wir grob 9 Tage hinter Italien zurück - aber das betrifft auch andere europäische Länder und vor allem die USA.

Hier habe ich den Zeitversatz zu Italien mal verschoben - da bleiben keine Fragen offen.

D.h. wenn wir in ein paar Tagen italienische Verhältnisse in globaler Ausbreitung haben werden, dann können wir uns schonmal auf viel Trauer und Entbehrungen für die nächsten 1-2 Monate gefasst machen.

Und wenn jemand sagt, dass es doch nur die Alten und Schwachen betrifft, dann ist das wieder mal einer der vielen unerfreulichen Erkenntnisse, zu welch egoistischer Gesellschaft wir verkommen sind. Denn gerade die Schwachen brauchen die Hilfe der Starken - aber die haben keine Zeit, weil müssen ja zum Fussball oder zur VLN, damit der Virus schön weiterverbreitet wird und früher oder später im Altersheim erbarmungslos zuschlägt.

Ich schreib mir zwar hier seit einem Monat zu dem Thema die Finger wund, aber vielleicht kann ich ja noch den ein oder anderen wachrütteln, bevor die Lichter ausgehen.

Ausgenommen natürlich die VLN, die rüttelt so schnell keiner mehr wach.

Coronavirus | exponentiell |


VLN reagiert auf Coronavirus: bitte gehen sie weiter - hier gibt es nichts zu sehen.

Wenn die VLN "auf das Corona-Virus reagiert", dann machen sie das, was sie sonst auch immer machen: nichts.

Die Nürburgring Langstrecken-Serie wird, sollte es seitens der Behörden keine gegenteilige Entscheidung geben, sowohl den VLN Probe- und Einstelltag am 14. März als auch den Saisonauftakt (21. März 2020), durchführen.

In Deutschland wachsen die Coronafälle aktuell täglich mit über 30%, d.h. in etwa 9 Tagen haben wir hier die Verhältnisse, die aktuell in Italien herrschen.

Also rein rechnerisch werden bei 30% aus den 1.112 von gestern:

14.März: 4.000 Infizierte
21.März: 26.000 Infizierte

Aber der Blick in die Zukunft gehörte noch nie zu den Stärken der VLN.


Sonntag, 08. März 2020

VLN lässt den Breitensport-Deckmantel fallen.

Passt zur feindlichen Übernahme:

"Die größte Motorsportmeisterschaft der Welt"

Drunter machen sie es heutzutage nicht mehr.

Ist das die neue Sprachregelung? Dabei ist das einzige Pfund, das sie haben, die Nordschleife. Das wissen die russischen Besitzer natürlich auch. Nicht erst jetzt, sondern bereits als sie die 70 Mio. dafür auf den Tisch gelegt haben.

Um die VLN unter Kontrolle zu bringen, mussten sie nichtmal großartig Geld investieren - da reichte klassisches Unterwandern.

Inzwischen ist von der ehemals familiären VLN nur noch eine seelenlose Hülle übrig - aber da kann man ja auch den letzten Funken Leben rauspressen.

Der große Erwachen kommt spätestens, wenn die Hersteller den Verbrenner-Motorsport nicht mehr als Marketing unterbringen können. Dauert auch nicht mehr lange.


Corona-Limit: 1.000 Teilnehmer.

Das wären beim 24h-Rennen schon alleine die Sportwarte.

Aber auch bei den Rennen formerly known as VLN braucht man keine Zuschauer, um auf über 1.000 Veranstaltungs-Teilnehmer zu kommen.

Coronavirus |


Cake Kalk, Ink und Ösa.

Kaum kommt diese Meldung über Kalk Electric Motorcycle rein, da hat Alex Hauser in Berlin 2 Modelle auch schon probegefahren. Schöner zeitlicher Zufall - beides heute im Netz.

Ist etwas teuer und ungewöhnlich, aber 11 kW bei 72 kg machen sicher Laune. Und nicht nur deren Öhlins kommt aus Schweden, sondern der Rest vom Gerät auch. Und würde vom Design und der Namensgebung her auch gut in einen Ikeakatalog passen - vom Preis aber eher nicht.

Wieder so ein Gefährt, dessen Einordnung in die üblichen Fahrrad- oder Motorradkategorien schwerfällt.

Cake | Kalk | Elektro |


Für den F1 Auftakt in Australien gibt es noch dicke Fragezeichen - für Rennen Nr. 2 in Bahrain hat man entschieden ohne Publikum zu fahren.


Samstag, 07. März 2020

Im Tesla Model 3 mit Track Mode erübrigen sich Laptimer und GoPro - alles schon eingebaut.

Tesla hat so viele Sensoren und Kameras original verfügbar, dass der aktuelle Softwareupdate wie ein Kinderparadies für Sportfahrer daherkommt:

Fahrzeugeinstellungen, Onboard-Video und Laptimer - alles verfügbar und fertig eingebaut im Tesla Track Mode.

Die legen die Latte ganz schön hoch - ich wüsste keine anderes Fahrzeug mit serienmäßigen Onboardvideos. Und wenn sich einer mit Onboardvideos auskennt, dann ja wohl ich :)



< Zurück      Weiter >


Neue renn.tv Einträge:
Gesamten Blog komplett anzeigen (Überschriften)